Sie sind hier

Marc Berger

Pirckheimer-Blog

Marc Berger

So, 12.06.2016

MOZ: dada ist 100

Die Märkische Oderzeitung berichtet: Dada ist 100 und in der "Eremitage" in Gransee beim Pirckheimer Marc Berger ist eine Ausstellung zum Thema zu sehen. ...
Marc Berger in der Eremitage Gransee, Foto © Matthias Henke
Und noch ein Bericht in der MOZ über die Vernissage bei Marc Berger ...
Georg Schwark musizierte und rezitierte dadaistische Texte von Hans-Eckard Wenzel
Foto © privat

So, 05.06.2016

dada ist 100

Die Eremitage Gransee des Pirckheimers Marc Berger fasste heute kaum das Publikum, welches zur Eröffnung der Ausstellung dada ist 100 | Typografie, Letterpress & Grafik, gekommen war, die erste einer Ausstellungsreihe, die in weiteren Städten Deutschlands und Westeuropa gezeigt werden wird. Anwesend waren viele der 61 Aussteller, wie corn.elius brändle (edition wasser im Turm), Fred Lautsch (Edition Mückenschwein) und Birgit Reichert (Sonnenberg-Presse), sowie Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft wie Roland Berger und Ulrich Goerdten. Herrliches Wetter, eine mit viel Applaus aufgenommene Rezitation an der Tuba von Georg Schwark und einführenden Worte von Marc Berger, Gedankenaustausch bei Kuchen und Wein, kurzum ein gelungener Start der Wanderausstellung, die vorerst bis 31. Juli in Gransee zu sehen sein wird, später in Stralsund, Halle, Frauenfeld in der Schweiz, Reimlingen, Horn und Hamburg ...
Eine kleine Fotostrecke kann durch Klick auf die Abb. aufgerufen werden, weitere Fotos finden sich auf Facebook.
(ad)

Sa, 28.05.2016

dada ist 100

In der Wanderausstellung, die in der Eremitage Gransee des Pirckheimers Marc Berger startet und zu welcher heute das Plakat vorgestellt wurde, werden mehr als 100 typografische Arbeiten zum Thema "DADA ist 100" von 61 Pressen und Künstlern aus 10 Ländern zu sehen sein.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Vernissage: 4. Juni 2016, 16:00 Uhr
Ausstellung: 4. Juni - 31. Juli 2016

è Eremitage Gransee
Galerie für zeitgenössische Buchkunst und Druckgraphik
Mauerstraße 4a | D-16775 Gransee

*
Marc Berger

Di, 17.05.2016

dada ist 100

In einer wunderbaren Wanderausstellung, die in der Eremitage Gransee startet, werden mehr als 100 typografische Arbeiten zum Thema "DADA ist 100" von 61 Pressen und Künstlern aus 10 Ländern zu sehen sein. Zur Eröffnung wird die eine oder andere kurze Rede gehalten, der großartige Georg Schwark wird die musikalische Begleitung liefern und Kuchen und Getränke werden ausreichend vorhanden sein.
Wer die Ausstellung ansehen will, sollte etwas eher kommen - es wird voraussichtlich und hoffentlich sehr voll. Deshalb macht der Pirckheimer Marc Berger schon ab 13 Uhr die Tür auf ....
Zur Ausstellung erscheint Dank eines erfreulich erfolgreichem Crowdfunding ein Katalog, der ebenso wie einige der Crowdfunding-Dankeschöns in Gransee erworben werden kann.
Die nächsten Vernissagen von "DADA ist 100" werden stattfinden am 6. August in Stralsund im Speicher am Katharinenberg und am 27. September in Halle an der Saale im Künstlerhaus 188.

è Flyer zur Ausstellung

Vernissage: 4. Juni 2016, 16:00 Uhr
Ausstellung: 4. Juni - 31. Juli 2016

è Eremitage Gransee
Galerie für zeitgenössische Buchkunst und Druckgraphik
Mauerstraße 4a | D-16775 Gransee

*
Marc Berger

Do, 28.04.2016

Exkursion nach Gransee und Bergsdorf

Anfang Juli unternimmt die Regionalgruppe der Berlin-Brandenburger Pirckheimer ihre jährliche Exkursion - diesmal ist neben einer Stadtführung in Gransee ein Besuch in der dortigen Eremitage (Abb.) und Druckwerkstatt des Pirckheimers Marc Berger und ein Besuch der Saalpresse von Jürgen Zeidler und dem Pirckheimer-Mitglied Angela Schröder in Bergsdorf geplant.
Für weitere Auskünfte steht Rüdiger Schützzur Verfügung.

Exkursion: 2. Juli 2016

Gransee und Bergsdorf

So, 17.04.2016

Wolfgang Leber

In Berlin wird Ende des Monats die Ausstellung "Wolfgang Leber - Werke aus 50 Jahren: Malerei, Grafik und Plastik" eröffnet und Anita Kühnel wird im nächsten Heft der Marginalien, welches im Juli erscheint, unter dem Titel "Urbane Räume | Der Grafiker Wolfgang Leber" vor allem über das graphische Œuvre dieses Künstler berichten, der gerade 80 Jahre alt geworden ist. Exklusiv für Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft wird dem Marginalien-Heft 221 der Holzschnitt "Stehender Akt", geschnitten 1977, gedruckt durch Marc Berger, beiliegen.
In der Ankündigung der Ausstellung heist es: "Der Blick des Künstlers kann manchmal mehr über das Lebensgefühl einer Stadt verraten als ein Foto, ein Text oder ein Museumsobjekt. Für den Maler und Bildhauer Wolfgang Leber steht Berlin im Mittelpunkt seines Schaffens.
1936 in Berlin geboren und im Osten der Stadt verwurzelt, lässt er sich von seinen Streifzügen durch die einst geteilte, sich beständig verändernde Metropole inspirieren. Aufmerksam beobachtet er Orte, Menschen, Situationen, nimmt sie auf und überträgt sie in abstrakte Bilder, die ungewöhnliche Raumgefüge eröffnen und überraschende Einblicke gewähren. Menschliche Figuren oder Gruppen wirken wie in einer Momentaufnahme eingefangen und regen dazu an sich auszumalen was sie tun, woher sie kommen, wohin sie gehen, was sie sagen. So erschließt sich aus den Bildern die Poesie der Großstadt, komponiert in ausdrucksstarken Farben, die Anmutungen an die französische Moderne wecken."
Richard Pietraß - BINZER SCHATZBRIEF, Graphik: Wolfgang Leber, 2008
Ausstellung: 28. April bis 25. September 2016

Märkisches Museum
Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin

Di, 12.04.2016

Dadaaaaaaa!

Die Initiatoren der Ausstellung DADA ist 100 informieren: "Der Katalog wird kommen! Wir haben soeben die 6000 Euro erreicht. Danke an alle Unterstützer! Wer noch dazu gehören will und/oder an den schönen Dankeschöns interessiert ist, darf und kann und soll noch weiter spenden. Ein bißchen mehr Luft kann nicht schaden und einige Kosten sind sehr knapp kalkuliert. Also können wir durchaus noch den einen oder anderen Euro zusätzlich gebrauchen!"
(Marc Berger)
Ausstellungseröffnung: 4. Juli 2016 um 16:00 Uhr, Gransee,
danach Wanderausstellung 
Stralsund – Hamburg – Halle/Saale – Frauenfeld,CH – New York, USA - Horn, Österreich - Amsterdam, Niederlande - Gent, Belgien - Mailand, Italien.

è Eremitage Gransee
Galerie für zeitgenössische Buchkunst und Druckgraphik
Mauerstraße 4a | D-16775 Gransee

*
Marc Berger


weitere Informationen: typoDADAist100

So, 03.04.2016

Mi, 23.03.2016

Mi, 16.03.2016

Crowdfunding zu „DADA ist 100“


Heute hat der Pirckheimer Marc Berger eine Crowdfundingkampagne zu einer DADA-Ausstellung gestartet. Die Kampagne wird bis zum 16. April laufen, die Realisierung beginnt mit der ersten Ausstellungseröffnung am 4. Juli 2016 um 16:00 Uhr in der Eremitage Gransee. Geplant ist eine Wanderausstellung und der Druck eines Katalogs. Die Ausstellung. „DADA ist 100“ wird nach Gransee zu sehen sein in Stralsund – Hamburg – Halle/Saale – Frauenfeld,CH – New York, USA - Horn, Österreich - Amsterdam, Niederlande - Gent, Belgien - Mailand, Italien.

Beteiligung:
ausstellung-dada-ist-100
weitere Informationen: typoDADAist100

Fr, 27.11.2015

dADA iST 100

Seit 1996 lädt Edition Schwarzdruck befreundete Handpressendrucker und Künstler ein, am Widerdruck-Kalender teilzunehmen. So entsteht jedes Jahr ein Kalender im schlanken Hochformat 22x60cm in einer kleinen Auflage zu unterschiedlichen, meist aber politisch-satirischen Themen. Der auf der 4. artbook.berlin vorgestellte Widerdruck-Kalender 2016 feiert 100 Jahre Dada.
Foto: Marc Berger
In 100 gedruckten Exemplaren lobpreisen dieses Jubiläum Annegret Frauenlob & Katja Labedzki, Werner Hiebel von der Offizin Albis, carpe Plumbum, die Harriswegfeldpresse, Thomas Konietschke von der Käfertalpresse, Daniel Kunz aus Basel, die Edition Linksrum mit einem Linolschnitt in zwei Farben auf rotem Papier gedruckt, der Mückenschweinverlag aus Stralsund, die Offizin Parnassia, die Rehlensche Handpresse, Birgit Reichert von der Sonnenbergpresse, die Edition Schwarzdruck und Stichting GrotesQue aus Amsterdam. Einige wenige Exemplare des Kalenders sind noch käuflich bei der Edition Schwarzdruck zu haben ...
Mit diesem Kalender ist übrigens auch eine Grundlage der hoffentlich wunderbaren Dada-ist-100-Ausstellung in Gransee und anderen Kleinstädten gelegt.

è Edition Schwarzdruck
Mauerstraße 4a | D-16775 Gransee

*
Marc Berger

Di, 24.11.2015

Marginalien 219

Heute wurde das letzte Heft der Marginalien für 2015 ausgeliefert. Für Mitglieder liegt dem Heft der Holzschnitt Legende (1974) von Klaus Rosenspieß bei, Robert Wolf liefert dazu den Artikel Wider den Zeitgeist zur Bilderwelt dieses Künstlers. Matthias Haberzettl berichtet über seine Begegnungen mit Eduard Prüssen und Ferdinand Puhe schreibt über Peter Zitzmann und die schPeZi Presse mit dem 2. Teil einer Bibliografie. Weitere Artikel beschäftigen sich mit dem Dichter und Ethnologen Heinrich Stieglitz (Bernd-Ingo Friedrich), dem Antiquar Martin Breslauer (Thomas Reinecke) oder dem Pirckheimer Marc Berger (Marlies Schnaibel). Die Typographische Beilage widmet sich unter dem Titel Im Büchersaal der Bibliothek im Gedicht, gestaltet und gesetzt in der Fleischmann-Antiqua von Matthias Gubig.

Mo, 09.11.2015

Ausstellerverzeichnis der artbook.berlin 2015

die Verantwortung für die Verstümmelung des Posters von corn.elius übernimmt ad

Sa, 07.11.2015

Pirckheimer auf der artbook.berlin

Neben einigen Mitgliedern der Pirckheimer-Gesellschaft, wie Marc Berger, Hanfried Wendland, P.J. Moosbrugger oder Peter Zitzmann, die als Buchkünstler oder Herausgeber von Pressendrucken an der vierten artbook.berlin teilnehmen, werden die Pirckheimer auch als Gesellschaft auf der Messe vertreten sein. Damit unterstreicht auch diese Bibliophilen-Vereinigung die wachsende Bedeutung dieser Messe, die sich seit 2012 in der Hauptstadt etabliert. Stellten sich die Pirckheimer 2014 noch mit einem kleinen Stand vor, werden sie in diesem Jahr mit einer umfangreichen Auswahl von Publikationen vertreten sein, die teilweise sogar zum Kauf angeboten werden können.
Auch ein rechtzeitig fertig gewordener neu gestalteter Flyer (Abb.) wird auf der artbook erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.


... weitere Informationen hier!

Do, 22.10.2015

4. artbook.berlin

  POST # 2.000 im BIBLIOPHILEN-BLOG  

2015 öffnet die artbook.berlin zum vierten Mal ihre Pforten, organisiert seit 2012 vom Künstler, Siebdrucker und Verleger Corn.elius Brändle (edition wasserimturm berlin) und der holländischen Künstlerin und Künstlerbuchautorin Hanneke van der Hoeven, jeweils am dritten Wochenende im November.
Petrus Akkordeon, Marc Berger, im Vordergrund der Stand von Hanif Lehmann
artbook.berlin 2014, Foto © Abel Doering
Auf der artbook.berlin 2015 steht das Künstlerbuch im Mittelpunkt. Sammler, Verleger und Künstler werden zwei Tage lang die Möglichkeit haben, die aktuelle Produktion aus Deutschland und dem europäischen Ausland zu sichten, anspruchsvolle Buchkunst und Grafikeditionen anzuschauen oder zu erwerben, und sich mit den Machern dieser vielfältigen Kunstform auszutauschen. Die artbook.berlin 2015 bietet renommierten wie jungen Künstlerbuchmachern die Chance, einander kennenzulernen und sich inspirieren zu lassen.
Die artbook.berlin 2015 ist Messe, Buchkunst-Ausstellung und Plattform für die Präsentation künstlerischer Drucktechniken wie Radierung, Lithographie oder Siebdruck für etwa 100 internationale Buchkünstler, Kunstdrucker und Verleger. Auch Vorträge, Buchpräsentationen und Lesungen zeigen - wie auf den Künstlerbuchmessen von New York bis Sao Paulo, von Hamburg bis Weimar - die Liebe zum Buch, zur Kunst, zur graphischen und inhaltlichen Qualität, zur Vielfalt künstlerischer Aussagen und Gestaltungen.
Unter den ersten Teilnehmern, die sich zur Teilnahme angemeldet haben, sind die Pirckheimer P.J. Moosbrugger (Pegasus Presse) und Peter Zitzmann (schPeZi Presse).

Messe: 21. - 22. November 2015

artbook.berlin
Achtung Ortsänderung
Kulturfabrik am Flutgraben
Am Flutgraben 3, 12435 Berlin