Sie sind hier

Robert Wolf

Pirckheimer-Blog

Robert Wolf

Sa, 05.12.2015

Pirckheimer bei der Büchergilde

Traditionell trafen sich die Berlin/Brandenburger-Pirckheimer am 3. Dezember zu ihrer letzten Zusammenkunft des Jahres in der Büchergilde-Filiale am Wittenbergplatz bei Johanna Binger, der Ehefrau von Rolf Hochhuth und Leiterin der Büchergilde-Filiale, um das Jahr Revue passieren zu lassen und Erwerbungen des letzten Jahres zu präsentieren.
Gleichzeitig fand ein Wechsel in der Leitung der Gruppe statt: Ursula Lang und Robert Wolf stellten aus Altersgründen ihr Amt zur Verfügung und machten Platz für Rüdiger Schütz (Abb. oben), der als neue Leiter der Gruppe das Jahresprogramm für 2016 vorstellte und für Hans-Jürgen Wilke (Abb. unten), den letzten Drucker von Conrad Felixmüller und Sammler seines Lebenswerks. Die Dritte im Bunde ist Ninon Suckow, ehem. Bibliothekarin in der Staatsbibliothek zu Berlin, Arbeitskreis für die Erfassung, Erschließung und Erhaltung historischer Bucheinbände. Der langjährige Leiterin der Berlin/Brandenburger Regionalgruppe Ursula Lang wurde mit Blumen gedankt und Dr. Fritz Jüttner hielt auf Sie eine Laudatio. Der Vorsitzende der Pirckheimer-Gesellschaft, Ralph Aepler, ließ es sich nicht nehmen, wieder extra aus Mannheim zu kommen und aus Magdeburg war ein weiteres Vorstandsmitglied, Ralf Wege, angereist.
(Ralf Parkner)

... weitere Fotos von Ralf Parkner bei Facebook.

Di, 24.11.2015

Marginalien 219

Heute wurde das letzte Heft der Marginalien für 2015 ausgeliefert. Für Mitglieder liegt dem Heft der Holzschnitt Legende (1974) von Klaus Rosenspieß bei, Robert Wolf liefert dazu den Artikel Wider den Zeitgeist zur Bilderwelt dieses Künstlers. Matthias Haberzettl berichtet über seine Begegnungen mit Eduard Prüssen und Ferdinand Puhe schreibt über Peter Zitzmann und die schPeZi Presse mit dem 2. Teil einer Bibliografie. Weitere Artikel beschäftigen sich mit dem Dichter und Ethnologen Heinrich Stieglitz (Bernd-Ingo Friedrich), dem Antiquar Martin Breslauer (Thomas Reinecke) oder dem Pirckheimer Marc Berger (Marlies Schnaibel). Die Typographische Beilage widmet sich unter dem Titel Im Büchersaal der Bibliothek im Gedicht, gestaltet und gesetzt in der Fleischmann-Antiqua von Matthias Gubig.

Do, 05.11.2015

Bücher der Stunde Null

Foto © Ralf Parkner
Am 4. November wurde im Landratsamt Beeskow die Ausstellung "Den Trümmern abgetrotzt - Bücher der Stunde Null | Die Sammlung Lothar Lang" eröffnet. Sören Gundermann umrahmte die Veranstaltung musikalisch.
Neben dem Vorsitzenden der Pirckheimer-Gesellschaft, Dr. Ralph Aepler, waren die Pirckheimer Jutta Osterhof, Robert Wolf, Dr. Carsten Wurm, Konrad Hawlitzki, Rainer Kolitsch und Ralf Parkner zur Eröffnung angereist.
Die Journalistin Elke Lang 
(im Bild rechts neben der Vitrine), ebenfalls langjähriges Mitglied der Pirckheimer-Gesellschaft und 30 Jahre lang Ehefrau des Kunstwissenschaftlers Lothar Lang, hat diese Ausstellung konzipiert und ein, die Ausstellung begleitendes Buch herausgegeben, welches vom ebenfalls anwesenden Künstler Felix M Furtwängler (im Bild lks.) gestaltet wurde.
(... weitere Fotos von Ralf Parkner auf fb)

siehe auch MOZ, 5.11.2015: Bücher aus der Zeit der Trümmer

Di, 14.07.2015

Marginalien 218

Eigentlich sollten es schon vor einem Monat bei den Abonnenten sein - jetzt dürfte das neueste Heft der Marginalien jedoch überall im Briefkasten vorliegen.
Es häuften sich allerdings wieder die nicht zustellbaren Sendungen, weshalb alle Empfänger gebeten werden, eventuelle Adressänderungen mitzuteilen. Aber auch bei mir ist das Heft trotz korrektem Adressaufkleber noch nicht eingetroffen, mitunter ist also Geduld gefragt.
Der Inhalt des aktuellen Heftes erfüllt wieder alle Erwartungen: Irmgard Heidler gibt Aus Anlass des 50. Todestages von F.H. Ehmcke ausführliche Einblicke in die Zusammenarbeit und Entwicklung von Strukturen, Harald Kretzschmar berichtet über Eduard Fuchs - Lichtbringer und Schattenmann und Robert Wolf referiert über Die Radierungen des Malers Hans Vent. Sehr interessant auch der Kommentar von Ralf Parkner zu einem Briefwechsel zwischen Karl-Heinz Jacobs und Erwin Strittmatter - Dieser Briefwechsel ist den Marginalien als typographische Beilage (Weidemann Book) beigegeben.

Mo, 30.06.2014

Herzlichen Glückwunsch zum 80sten

Zum heutigen Jubiläum gratuliert die Pirckheimer-Gesellschaft Robert Wolf, dem langjährigen Vorstandsmitglied der Berlin-Brandenburger Regionalgruppe.
Bereits früh suchte er Kontakt zu den Künstlern der DDR. Wenn die künstlerische Qualität ihrer Arbeiten ihn überzeugte, ergaben sich aus diesen Kontakten oftmals längjährige Verbindungen und Freundschaften. Robert Wolfs umfangreiche Sammlungen zur Grafik der DDR waren die Grundlage für kenntnisreiche und erhellende Beiträge für die MARGINALIEN und für Vorträge auf Zusammenkünften der Pirckheimer-Gesellschaft und anderer bibliophiler Vereinigungen, in denen auch die Schwierigkeiten behandelt wurden, mit denen sich einige Künstler konfrontiert sahen. Möge der Jubilar noch lange in diesem Geiste sammeln und wirken, zur Freude aller, die ihn kennen und erleben dürfen.

Di, 13.05.2014

In memoriam Peter Röske

Gedenkausstellung zum 10. Todestag des Gründers der Berliner Graphikpresse

3. Graphikbuch der Berliner Graphikpresse.
Hrsg: Peter Röske und Ekkehard Hellwich
Mit einer Gedenkausstellung wird anläßlich des 10. Todestages im Mai 2014 an Peter Röske, den Kunstfreund und -förderer, Herausgeber bibliophiler Editionen und Galeriegründer erinnert.
Es wird Einblick gewährt in seine private Kunstsammlung mit besonderem Augenmerk auf Werke engster Kunstfreunde, mit denen ihn oft jahrzehntelange Freunddschaften verbanden. Darüberhinaus werden Peter Röskes Aktivitäten als Verleger dokumentiert und Mappenwerke und Künstlerbücher der Berliner Graphikpresse gezegt. Einige Eitionen sind seit ihrem Erscheinen vergriffen, andere können käuflich erworben werden.

Eröffnung 22. Mai 2014, 19:00 Uhr
Einführende Worte: Robert Wolf, Ingo und Sabine Röske,
Musik Felix Korinth und Ernst-Martin Schmidt, Viola

Ausstellung: 22. Mai bis 6. Juni 2014

è Galerie der Berliner Graphikpresse
Silvio-Meier-Str. 6
10247 Berlin