Sie sind hier

Presse

Über Ihr journalistisches Interesse an unserer Gesellschaft freue ich mich sehr. Gerne beantworte ich Ihre Fragen oder helfe Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Gesprächspartner unter unseren Vereinsmitgliedern.

Das Text- und Bildmaterial kann im Zusammenhang mit der Pirckheimer-Gesellschaft für journalistische Zwecke genutzt werden. Der Abdruck der Bilder ist unter Angabe des Copyrights honorarfrei. Über einen Beleg würden wir uns freuen.

IHR ANSPRECHPARTNER
Ralf Wege
T 0172.38 69 582

 

Pressematerialien

Text (pdf) | Till Schröder (43) wurde vom Vorstand der Pirckheimer-Gesellschaft zum neuen Chefredakteur der Marginalien berufen.

Text (pdf), Die Mitgliederversammlung der Pirckheimer-Gesellschaft wählte turnusgemäß am 1. September 2017 einen neuen Vorstand.

Foto (jpg), Till Schröder, stellvertretender Vorsitzender der Pirckheimer-Gesellschaft.

Text (pdf), Rund 100 Büchersammler und Grafikfreunde aus ganz Deutschland und dem Ausland treffen sich vom 1. bis 3. September zur Jahrestagung der Pirckheimer in Potsdam. Das Treffen findet in Zusammenarbeit mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam statt.

Text (pdf), Kurz vor seinem 10. Jubiläum holt die Pirckheimer-Gesellschaft Abel Doerings »Pirckheimer-Blog« ins Boot. Somit wird die viel gelesene Fundgrube bibliophiler Information zu einem zentralen Bestandteil der neuen Online-Aktivitäten der Gesellschaft.

Text (pdf), Pirckheimer 2017 erstmals mit eigenem Stand auf der Leipziger Buchmesse

pdf, about Pirckheimer Society, February 2017

PDF, Kurzporträt der Pirckheimer-Gesellschaft, Stand: August 2017

Abbildung (pdf), Banner über dem Stand der Pirckheimer-Gesellschaft auf der Leipziger Buchmesse 2017

Foto (jpg): Ralph Aepler überreicht die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft an den Leipziger Büchersammler Herbert Kästner.

Bundesaußenminister Dr. Frank Walter Steinmeier besucht die Bücherkinder Brandenburg in der Domaula in Brandenburg an der Havel.

Jahrestreffen der Pirckheimer-Gesellschaft in München. 100 Büchersammler erkunden die bibliophile Seite der bayerischen Landeshauptstadt

Die „Marginalien“ erscheinen jetzt im quartus-Verlag. Damit findet die traditionsreiche Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie mit ihrem 220. Heft eine neue verlegerische Heimat. Zuvor erschien sie bei Harrassowitz.
Text (pdf)

Marginalien erscheinen jetzt im quartus-Verlag / Cover