Sie sind hier

Veranstaltungen

August 2018
Do
30
Hirschberg-Großsachsen

Alternative Fotoprozesse und Edeldrucke

Vortrag | Günther Wilhelm | 19:00 Uhr

Die Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar lädt Mitglieder und Freunde von Buchkunst und Graphik zu einem Gesprächsabend mit dem Ludwigshafener Künstler Günther Wilhelm ein. Unter dem Thema „Alternative Fotoprozesse und Edeldrucke“ stellt der Wiederentdecker alter Foto- und Drucktechniken die Cyanotypie und den Gummidruck anhand eigener Arbeiten vor. Die in einem spezifischen Verfahren hergestellten Bilder und Illustrationen zeichnen sich durch eine malerische und märchenhafte Wirkung aus.

Ferdinand Puhe

Adresse
Hotel Krone
Landstraße 9-11
69493 Hirschberg-Großsachsen
Weitere Informationen

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr. Zuvor treffen sich die Bücherfreunde ab 19 Uhr bei einem kleinen Imbiss im Hotel Krone zum Plaudern. Gäste sind herzlich willkommen!

Fr
31
Frankfurt (Oder)

Jahrestreffen 2018

Aktion | Mitglieder und Freunde der Pirckheimer-Gesellschaft | 10:00 Uhr
Die Gertrauden-Kirche wird am Freitag ein Punkt im Programm des Jahrestreffens sein. Dort steht die Besichtigung der Marienbibliothek auf dem Programm. | © a.savin_wikimedia_commons

Liebe Mitglieder,
unser Jahrestreffen 2018 findet vom 31. August bis zum 2. September in Frankfurt an der Oder und Umgebung statt. Das Treffen bildet traditionell den Rahmen für unsere Mitgliederversammlung. Diese beginnt am Freitag, 31. August, um 19.00 Uhr im Tagungsraum des City Park Hotels, Lindenstraße 12, 15230 Frankfurt (Oder).

 
Programm

Freitag, 31. August
10 bis 13 Uhr:  Anmeldung im City-Park-Hotel, (Bezug der Zimmer ab 15 Uhr | Gepäck kann untergestellt werden)
14 bis 15.30 Uhr:   Führungen im Kleist-Museum (Zwei Parallelführungen)
14 Uhr:   Führungen durch die Marien-Bibliothek der Gertrauden-Kirche (gegenüber dem Hotel)
16.30 bis 18 Uhr:   Szenische Lesung des »Gilgamesch«-Epos in der Marien-Kirche
19 Uhr:   Mitgliederversammlung im City-Park-Hotel Die Einladung zur Mitgliederversammlung und die Tagesordnung wurden im Heft 229 der Marginalien veröffentlicht.

Sonnabend, 1. September
Exkursionen zur Burg Beeskow, zum Museum für DDR-Alltagskultur in Eisenhüttenstadt und zum Kulissentheater in Kloster Neuzelle
9.30 Uhr:   Abfahrt der Busse vom Hotel
19 bis 24 Uhr:   Festabend im City-Park-Hotel mit Begrüßung durch Oberbürgermeister René Wilke, Festvortrag von Jürgen Rehfeld, Büffet, Buch- und Grafikauktion.  Je mehr Pirckheimer Bücher und Grafiken für die Auktion mitbringen, desto interessanter wird sie. 

Sonntag, 2. September
9 bis 12 Uhr im City-Park-Hotel
Buch-Präsentation I:   Till Sailer und Gertrud Zucker
Buch-Präsentation II:   Armin Schubert, Christine Becker und die Bücherkinder Brandenburg
Büchertisch

Adresse
City Park Hotel
Lindenstraße 12
15230 Frankfurt (Oder)
Weitere Informationen

Wenn Sie mit Hilfe eines Navigationsgerätes zum Tagungshotel kommen, geben Sie bitte Folgendes ein: Gubener Strasse in 15230 Frankfurt (Oder)

September 2018
Do
13
Berlin

Vom Saale- an den Pleißestrand - Ein bibliophiler Ritt mit Zachariäs „Renommisten“, einem Sauf- und Raufbold des 18. Jahrhunderts

Vortrag | 19:00 Uhr

Den Pirckheimer-Freunden ist das scherzhafte Heldengedicht "Der Renommist" von Friedrich Wilhelm Zachariä (1726 - 1777) insbesondere bekannt durch das Bändchen Nr. 700 der Insel-Bücherei, von dem 500 nummerierte Exemplare "für die Teilnehmer an der Jahrestagung der Pirckheimer-Gesellschaft 1989 in Leipzig" über die Normalauflage hinaus gedruckt wurden. Der Vortrag stellt das erstmals 1744 publizierte Werk und seinen Autor mit seinem reichen literarischen Schaffen und den berühmten Literatenkreis der "Bremer Beiträger" vor, zu dem Zachariä gehörte. Die Sammlung Jüttner umfasst sämtliche Ausgaben des "Renommisten" von der Erstpublikation 1744 über die vom Autor jeweils neu bearbeiteten Ausgaben und die Ausgaben des 19. und 20. Jahrhunderts bis zur vorerst letzten 1998. Alle diese Ausgaben werden als Wegmarken des heiteren bibliophilen Ritts durch die Jahrhunderte präsentiert. Ein bibliophiler Abend für alle Freunde der Heiterkeit, des deutschen Versepos, der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts, der Editions- und Buchgeschichte der letzten drei Jahrhunderte.

Fritz Jüttner

Adresse
Dr. Fritz Jüttner
Zentral- und Landesbibliothek, Kleiner Säulensaal
10178 Berlin
Oktober 2018
Mi
10
Frankfurt am Main

Pirckheimer auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Aktion | Pirckheimer-Gesellschaft | 09:00 Uhr
Logo der Frankfurter Buchmesse 2018 | © Frankfurter Buchmesse

Am 10. Oktober 2018 öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten. In diesem Jahr zum siebzigsten Mal. Unter den Ausstellern wird auch die Pirckheimer-Gesellschaft sein. Sie ist zu finden in Halle 4.1/N17 (Literatur und Sachbuch), wo unter anderem die Themenbereiche Kunstbuch, Kunst, Design, Buchkunst International und Künstlerbuch zu finden sind. Vielleicht hilft ja ein Blick auf den Hallenplan bei der Suche nach dem Pirckheimer-Stand.

Pirckheimer haben »Marginalien« im Gepäck
Fünf Tage lang dreht sich für Buchfans aus der ganzen Welt und die internationale Publishing- und Medienbranche dann alles um gedruckte und digitale Inhalte und um relevante Themen des kommenden Jahres. Die Pirckheimer werden unter anderem Ausgaben ihrer "Marginalien" nach Frankfurt mitnehmen. Dort werden sie hoffentlich auf breites Interesse stoßen, denn schließlich sind die "Marginalien" die älteste noch bestehende bibliophile Zeitschrift in Deutschland – regelmäßig erschienen seit 1957. Jeder Mitgliederausgabe liegt eine signierte Originalgrafik bei, im aktuellen Heft ein zauberhaft leuchtender Siebdruck von Moritz Götze. Seit 2016 wird die Zeitschrift kontinuierlich erneuert: zuerst mit neuem Papier, mit neuen Autoren und Künstlern und seit 2018 auch mit einer neuen Redaktion, bestehend aus Verlegern, Grafikern, Journalisten, Schriftstellern, Bibliothekaren und Antiquaren, die neben dem Bewahrenswerten der Vergangenheit verstärkt den Fokus auf aktuelle Tendenzen der Buchkunst legt. 

Tipps zur Anreise gibt es auf der Messe-Website.

 
„Georgia – Made by Characters“

Die Buchmesse versteht sich als wichtigster internationaler Handelsplatz für Content, gesellschaftlicher Taktgeber und immer auch als ein großes Kulturfestival. Ehrengast ist in diesem Jahr Georgien, dessen vielfältige Kultur und Literatur entdeckt werden können. Im Mittelpunkt stehen die 33 „characters“ des einzigartigen georgischen Alphabets sowie die Geschichten und Autoren, die dahinterstehen. Rund 20 georgische Illustratoren werden ihre Werke in Berlin, Frankfurt und Hamburg präsentieren. Rund 70 georgische AutorInnen werden zur Frankfurter Buchmesse erwartet.
Weitere Infos gibt es unter georgia-characters.com

Adresse
Ludwig-Erhard-Anlage 1
Stand: 4.1/N17
60327 Frankfurt am Main
Weitere Informationen

Während der ersten drei Messetage ist der Besuch der Frankfurter Buchmesse den Fachbesuchern vorbehalten. Am Wochenende ist für alle anderen Buch- und Medieninteressierten geöffnet. Fachbesucher und akkreditierte Journalisten haben mit Ihrer Fachbesucher- bzw. Pressekarte an allen Messetagen Zutritt zur Buchmesse.

Do
11
Berlin

Illustrationen zum Nibelungenlied (1922)

Ausstellung | 19:00 Uhr

Auf der Homepage der Hegenbarth Sammlung heißt es: "Zur Sammlung gehören drei Konvolute an aufwendig ausgeführten literarischen Aquarellen, die bislang nie vollständig ausgestellt oder veröffentlich wurden: zur Nibelungensage, zu der Novelle „Aus dem Leben eines Taugenichts“ von Joseph von Eichendorff und zum Gedichtwerk „Das Lied von der Glocke“ von Friedrich Schiller.

Die Hegenbarth Sammlung Berlin hat sich nun vorgenommen, diese drei Zyklen über die kommenden drei Jahre hin auszustellen und in Buchform zu publizieren."

Die Pirckheimer werde die Freude haben die Ausstellung mit den Blättern zum Nibelungenlied zu sehen.

N. S.

 

Adresse
Herr Hegenbarth Sammlung Berlin
Nürnberger Str. 49/Ecke Augsburger Str. (U-Bf.)
10789 Berlin
Weitere Informationen

Ein Ausstellungsbesuch mit Einführung und Gespräch in der Herr Hegenbarth Sammlung Berlin

November 2018
Do
15
Berlin Friedrichshagen

„Stets erlebe ich das Falsche …“

Vortrag | Harald Kretzschmar | 19:00 Uhr

Auch die Lesungen im Antiquariat Brandel in Friedrichshagen sind inzwischen traditionell. In diesem Jahr wird Harald Kretzschmar, Grafiker, Karikaturist, Autor und nicht zuletzt Pirckheimer, sein neues Buch, welches dem Abend auch den Titel gab, vorstellen.

Harald Kretzschmar ist den Mitpirckheimern natürlich gut bekannt und sicher stehen seine Bücher in manch einem unserer Regale. Ihn an dieser Stelle besonders vorzustellen hieße wohl die sprichwörtlichen Eulen nach Athen zu tragen.

Der Abend in Friedrichshagen verspricht in jedem Falle sehr amüsant zu werden.

Ninon Suckow

Harald Kretzschmar: Stets erlebe ich das Falsche - Der alternative Künstlerreport. Berlin: Quintus Verlag, 2017. ISBN: 978-3-947215-03-4

Adresse
Antiquariat Brandel
Scharnweberstraße 59
12587 Berlin Friedrichshagen
Weitere Informationen

Der Autor und Illustrator stellt sich vor

Dezember 2018
Do
06
Berlin

Rückblick – Ausblick, Erwerbungen 2018

Tipp | 20:00 Uhr

Traditionell beschließen die Berlin-Brandenburger Pirckheimer das Sammler-Jahr mit einem Rückblick und Ausblick bei Frau Binger in der Büchergilde Buchhandlung am Wittenbergplatz.

N. S.
 

Adresse
Büchergilde Buchhandlung am Wittenbergplatz
Welserstraße 28
10777 Berlin