Sie sind hier

Christian Bartsch

Pirckheimer-Blog

Christian Bartsch

Di, 14.03.2017

23. Leipziger Antiquariatsmesse: Bibliophilie pur

In Zeiten der sich immer schneller elektronisch durch das Netz jagenden teils widersprechenden "News" ist es besonders wichtig, sich mit bleibenden Werten und Dingen zu beschäftigen, die schon manchen politischen Umschwung überdauert haben. In Halle 3 der Leipziger Buchmesse, gleich neben dem Stand der Pirckheimer-Gesellschaft findet die Antiquariatsmesse mit von 48 Antiquaren ausgestellten Kostbarkeiten aus sieben Jahrhunderten Buchgeschichte statt.
Beachtenswert sind besondere thematische Schwerpunkte: Zum 100. Jahrestag von Werner Klemke bieten Matthias Wagner und Georg Zeisig, beide Mitglied der Pirckheimer-Gesellschaft, Widmungsexemplare, Graphiken und Zeichnungen des Berliner Künstlers an. Hierzu wird es eine Sonderausstellung im Eingangsbereich der Antiquariatsmesse geben. Der Pirckheimer Riewert Q. Tode präsentiert das Gesamtwerk und zahlreiche Autographen des Schriftstellers und Übersetzers Erich Arendt und Christian Bartsch kommt mit dem Kapital von Marx mit interessanter Provenienz. Und natürlich feiern auch die Antiquare das Lutherjahr.
Der Katalog zur 23. Leipziger Antiquariatsmesse kann hier eingesehen werden.

23. - 26. März 2016
Halle 3

Fr, 27.01.2017

31. Antiquaria

Bis morgen besteht noch Gelegenheit zum Besuch der 31. Antiquaria Ludwigsburg, auf der neben ca. 50 weiteren Antiquariaten auch der Pirckheimer Christian Bartsch mit dem Roten Antiquariat vertreten ist. Aber nicht von dessen Stand wird hier ein Foto vorgestellt, sondern von dem des Antiquariats Solder aus Münster, wie immer attraktiv dekoriert mit historischen Buchbinder-Utensilien.
Foto © Michael Solder, weitere Fotos auf Facebook

Do, 22.12.2016

31. Antiquaria

Der Messekatalog zur Antiquaria ist online und ist hier bzw. durch Klick auf die Abb. einsehbar. Von den Pirckheimern ist Christian Bartsch vom Roten Antiquariat und Galerie unter den Ausstellern.

Antiquariatsmesse Ludwigsburg: Antiquarische Bücher - Autographen – Graphiken
Begleitendes Rahmenthema: Peregrina – fremd in der Fremde?

Donnerstag, 26. Januar 2017: 15 Uhr - 20 Uhr
Freitag, 27. Januar 2017: 11 Uhr - 19 Uhr
Samstag, 28. Januar 2017: 11 Uhr - 17 Uhr

Im Rahmen der Messe:
Preisverleihung 23. Antiquaria-Preis
Donnerstag, 26. Januar 2017: 20.15 Uhr

Sa, 12.11.2016

Katalog Herbst 2016

Auf 80 Seiten werden 62 Positionen aus Kunst Literatur und Autographen mit ausführlichen Beschreibungen und durchweg farbig illustriert angeboten, bearbeitet von Ricarda Lingner und gestaltet von Markéta Cramer von Laue.
Darunter so bedeutende Titel wie eine Radierung von Max Beckmann, ein Widmungsexemplar der 48. Ausstellung von Lion Feininger mit einem Holzschnitt des Künstlers, verschiedene Positionen von Georg Grosz, darunter "Ecce Homo", Malik Berlin 1923 und Majakowskis "ПРО ЭТО" mit Illustrationen von Rodtschenko, Gosidat Moskau 1923 (Abb.), sowie mehrere Aquarelle von Oskar Schlemmer.

è Rotes Antiquariat
und Galerie C. Bartsch
Knesebeckstr. 13/14
10623 Berlin

Mo, 24.10.2016

8. RUHR.Antiquaria

Anfang November findet die RUHR.Antiquaria 2016 statt. In diesem Jahr erwartet der Veranstalter, das Steeler Antiquariat in Essen, 35 Antiquariate aus dem ganzen Bundesgebiet mit Ihren vielfältigen Angeboten. Es ist bereits der 8. Bochumer Antiquariatsmarkt an dieser Stelle.
Die teilnehmenden Antiquariate, darunter das Rote Antiquariat des Pirckheimers Christian Bartsch, bieten das gesamte thematische Spektrum des Antiquariatsbuchhandels aus vier Jahrhunderten an. Die preisliche Spanne reicht erfahrungsgemäß vom günstigen Titel der modernen Literatur um die 10 € bis zum hochwertigen Sammlerobjekt im 4-stelligen Bereich. Damit ist dieser Markt sowohl für den privaten Gelegenheitssammler und Liebhaber als auch für den professionellen Händler und Wiederverkäufer interessant; zumal eine Reihe von Ausstellern ansonsten weder im Internet noch über Kataloge präsent sind.

Messe: 6. November 2016

Stadthalle Wattenscheid
Saarlandstraße 40
44866 Bochum

Do, 01.09.2016

Antiquariatsliste Sept. 2016

Zusammen mit der Antiquariatsliste des Roten Antiquariats Berlin für September 2016 wurde ein kleiner exquisiter Katalog mit 20 Positionen zur Avantgarde aus Ost- und Mittel-Europa versandt, u.a. mit einem Ausstellungskatalog der Société Anonyme International Exhibition of Modern Art (1926).
Die Liste selbst 235 Positionen aus den Bereichen Kunst, Literatur und Exil der zwanziger bis vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts, ergänzt durch signierte Bücher und Widmungsexemplare.

è Rotes Antiquariat und Galerie
Knesebeckstr. 13/14
10623 Berlin

Mi, 22.06.2016

Antiquariatsliste Juni 2016

Soeben sind die Antiquariatslisten des Roten Antiquariats "Kunst und Literatur" der Berliner Zweigstelle und "Fotobücher und -Zeitschriften" der Wiener Dependance erschienen.
Im ersten Katalog sind gut 250 Titel gelistet, neben Kunst, Literatur und Exil auch signierte Bücher und Widmungsexemplare, darunter das am gestrigen Tag von Michael Baade auf einem Pirckheimer-Abend vorgestellte Buch von Geoffrey Trease "Pfeile gegen Barone" mit Illustrationen von Heinrich Vogeler, welches 1935 in der Verlagsgenossenschaft ausländischer Arbeiter in der UdSSR erschien.
Der Katalog der Wiener Niederlassung enthält knapp 50 Positionen, u.a. auch "La Photographie n´est pas l´art" von Man Ray und André Breton.

Do, 02.06.2016

7. Gemeinschaftskatalog der Antiquare

Nachdem im letzten Jahr kein Katalog erschien, wurde jetzt von der Genossenschaft der Internet-Antiquare der 7. Gemeinschaftskatalog vorgelegt.
Von den 64 Teilnehmern des siebten Durchgangs kommen 58 aus Deutschland, vier aus Österreich und zwei aus der britischen Hauptstadt. Vertreten sind Antiquariate von Kiel bis Konstanz und von Aachen bis Berlin – aus Berlin stammen 16 Katalogteilnehmer (das Rote Antiquariat, das hier mit seiner Wiener Dependance auftritt, nicht mitgezählt), aus Hamburg vier, aus Frankfurt am Main drei, aus Heidelberg und Lübeck jeweils zwei. Aus München kommt 2016 kein einziger Teilnehmer, das war beim sechsten Gemeinschaftskatalog 2014 noch anders. Auch die Schweiz ist diesmal nicht vertreten. Insgesamt ist 2016 gegenüber 2014 (69 Teilnehmer) ein Rückgang um fünf Teilnehmer zu konstatieren [...]. 2013 waren es 62 Teilnehmer, man pendelt sich also vielleicht auf eine Teilnehmerzahl zwischen 60 und 70 ein.

(boersenblatt.net)
Der Gemeinschaftskatalog 2016 kann bei der Geschäftsstelle der GIAQ bestellt werden (Luxemburger Straße 31, 13353 Berlin, Tel. 030/46604908 oder per E-Mail).
Eine ausführliche Katalogbesprechung erscheint am 20. Juni in Heft 2/2016 der Zeitschrift "Aus dem Antiquariat".

neue Antiquariatsliste

Das Team des Roten Antiquariats und Galerie Wien Berlin präsentiert eine neue, beinahe 40 Titel umfassende Liste aus dem Bereich JUDAICA und EXIL bzw. SOCIALISTICA. Zusammengefasst sind sehr schön erhaltene, und auch teilweise extrem seltene Publikationen.
Die Liste Interesse kann mit einer formlosen E-Mail
hier bestellt werden.

Rotes Antiquariat und Galerie Wien-Berlin
Florianigasse 36, 1080 Wien

Mo, 25.04.2016

Antiquariatsliste April 2016

Nicht nur die Titelabbildung der neuesten Antiquariatsliste Kunst und Literatur des Roten Antiquariats Berlin und Wien ist ein erster Hinweis auf das 2019 bevorstehende Jubiläum 100 Jahre Bauhaus - dieser Katalog wird gemeinsam mit einem 22 Positionen umfassenden Katalog exklusiver "Designerobjekte der 20er und 30er Jahre" versandt.

è Rotes Antiquariat und Galerie
Knesebeckstr. 13/14
10623 Berlin

So, 20.03.2016

Pirckheimer in Leipzig 2017

Pirckheimer in Leipzig

durch Klick auf die Abb. können weitere Fotos von Pirckheimern aufgerufen werden
In einer Stunde geht die Leipziger Buchmesse 2016 zu Ende. Hier einige Impressionen von Katrin & Ralph Aepler, Ralf Wege und Abel Doering. Ursula Saile-Haedicke vom Braunschweiger Versandantiquariat Tills Bücherwege stellte weitere Fotos von der 22. Leipziger Antiquariatsmesse ins Netz, die hier aufgerufen werden können. 17 20 März 2016 Leipzig

Diashow

Di, 15.03.2016

Pirckheimer auf der 22. Antiquariatsmesse

Rotes Antiquariat und Galerie, hier Zürich 2014
Neben der Genossenschaft der Internetantiquare (GIAQ), welche mit einem Informationsstand vertreten sein wird, werden auch die Pirckheimer Riewert Q. Tode, Christian Bartsch mit dem Roten Antiquariat und Volker Riepenhausen mit seinem Versandantiquariat im Rahmen der Leipziger Buchmesse an der 22. Antiquariatsmesse teilnehmen.

Messe: 17. - 20. März 2016

Leipzig, Messegelände
Halle 3

Fr, 12.02.2016

21. Antiquariats-Messe Zürich

Zum 21. Mal findet am ersten Märzwochenende in Zürich die einzige Messe in der Schweiz für wertvolle Bücher, Grafiken, Plakate und Autographen statt - sie wird traditionell von der Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz (VEBUKU) organisiert. Die 32 Aussteller kommen aus der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden, unter ihnen auch der Pirckheimer Christian Bartsch (Rotes Antiquariat und Galerie).
Diese Antiquariats-Messe versteht sich 2016 als Beitrag zum Dada-Jubiläumsjahr. Buch, Text und Bild waren zentrale Ausdrucksformen der vor hundert Jahren an der Spiegelgasse ins Leben gerufenen künstlerischen Avantgarde-Bewegung. Nicht wenige der Aussteller nutzen die Stunde und bieten hochkarätige Druckerzeugnisse aus dem Zürcher Dada-Umfeld an: Bücher von Hans Arp, Emmy und Hugo Ball, Max Ernst, Francis Picabia, Tristan Tzara und vielen anderen können die Messebesucher an verschiedenen Ständen im Original ansehen und kaufen, während das Kunsthaus Zürich nebenan eine museale Präsentation von Dada-Zeugnissen unter dem Titel „Dadaglobe Reconstructed“ zeigt. Damit die beiden Veranstaltungen beim Publikum gleichermassen zum Zuge kommen, wurde ein Kombi-Eintritt geschaffen.
Balladada – Konzentrate aus einem widerspenstigen Kosmos
Der Beitrag an das Dada-Jubiläumsjahr geht aber noch weiter: Petra Ronner (Musik) und Peter Schweiger (Sprechstimme) werden am Samstag und am Sonntag jeweils nachmittags Messebesucher und Aussteller mit ihrer Performance „Balladada – Konzentrate aus einem widerspenstigen Kosmos“ überraschen. Sie lassen die Klassiker, die Erneuerer und die späten Adepten des Dadaismus lautstark und sprachgewaltig erklingen. Mit Texten, Manifesten und Lautmalereien von Paul Scheerbart, Hugo Ball, Walter Serner, Richard Huelsenbeck, Kurt Schwitters, Gerhard Rühm und anderen.

Messe: 4. - 6. März 2016

Vortragssaal des Kunsthauses
Zürich

Sa, 30.01.2016

Nachlasss von Albert Soergel

Mit diesem Katalog (bietet das Rote Antiquariat) den wesentlichen Teil der Bibliothek des bedeutenden Literaturwissenschaftlers Albert Soergel (1880 -1958) an. [...] In der Bibliothek (befinden sich) neben zahlreichen, die Provenienz unterstreichenden Widmungsexemplaren [...] auch noch die schriftliche Korrespondenz von fast 150 Schriftstellerinnen und Schriftstellern sowie Manuskripte [...]. 
Albert Soergel gab mit seinem 1911 erschienenen illustrierten Werk "Dichtung und Dichter der Zeit" erstmals einen viel beachteten Überblick über die damalige zeitgenössische Literatur. Sein zweiter Band "Im Banne des Expressionismus" war lange Zeit das Standard- und Referenzwerk für die expressionistische Literatur vor den umfangreichen bibliographischen Veröffentlichungen v.a. von Paul Raabe seit den 1960er Jahren. [...] Sein Anspruch einer weitgehend wertungsfreien, lediglich ordnenden Literaturgeschichte, in welcher die Aussagen der Schriftstellerjnnen selbst im Mittelpunkt stehen, wurde damals breit gewürdigt. [...] In seinem Chemnitzer Bücherregal (überrstanden) auch die Werke von Johannes R. Becher über Else Lasker-Schüler bis Stefan Zweig den Nationalsozialismus.
(Christian Bartsch und die Kolleg_innen vom Roten Antiquariat)

Do, 28.01.2016

erste Fotos aus Ludwigsburg

von der 30. Antiquaria.
Michael Solder, Inhaber des Antiquariats in Münster fotografierte seinen Stand und alle Interessenten haben ab sofort drei Tage Zeit, die Antiquariatsmesse zu besuchen. Von den Pirckheimern ist diesmal nur Christan Bartsch (Rotes Antiquariat) auf der Messe vertreten. Der Katalog kann hier heruntergeladen werden.
Preisverleihung, am Podium Petra Bewer
Heute Abend wurde der 22. Antiquaria-Preis vom Verein Buchkultur vergeben, der in diesem Jahr an den Sammler und Designer Manfred Heiting und den Kunstwissenschaftler Roland Jaeger ging. Die Pirckheimer-Gesellschaft war mit Ihrem Vorsitzenden, Ralph Aepler, dabei.
Morgen geben "Einblicke" Gelegenheit, mehr über die Welt des Antiquariatsbuchhandels zu erfahren: AusstellerInnen erzählen an ihren Ständen über ihre Arbeit und die Besonderheiten alter Bücher, Autographen und Graphiken.
Und zum Jubiläum gilt: Freier Eintritt für alle unter 30 Jahren!


Messe: 28. bis 30. Januar 2016