Sie sind hier

Volker Riepenhausen

Pirckheimer-Blog

Volker Riepenhausen

Di, 29.11.2016

4. Berliner Antiquariatstag (2)

Frau Ursula Saile-Haedicke schickte weitere Fotos vom Berliner Antiquariatstag, die dem Album bei Facebook hinzugefügt werden konnten. Danke!
Das Album kann durch Klick auf das Foto aufgerufen werden.

So, 27.11.2016

4. Berliner Antiquariatstag 2016

Wie bereits beim 2. (2011) und 3. Berliner Antiquariatstag (2012) präsentierte sich auch in diesem Jahr die Pirckheimer-Gesellschaft zu dieser Messe im Hotel Ellington gemeinsam mit dem Berliner Bibliophilen Abend. Unter den 30 Ausstellern am Nebentisch der Pirckheimer Volker Riepenhausen, an der anderen Seite des Saales das Antiquariat Ballon und Wurm, sowie das Antiquariat Tode. Die am Stand, der von Abel Doering betreut wurde, verteilten Faltblätter fanden reges Interesse, genau wie einige Stücke aus der Sammlung Borchmann, die neben Jahresgaben der Pirckheimer-Gesellschaft exemplarisch für ein Sammelgebiet eines Mitglieds vorgestellt wurden.
Der Dank der Pirckheimer gilt insbesondere dem Ausrichter der Antiquariatsmesse, Detlef Thursch, der dieser bibliophilen Gesellschaft die Teilnahme zu äußerst günstigen Konditionen ermöglichte.
Durch Klick auf eines der Fotos können weitere Aufnahmen vom 4. Berliner Antiquariatstag aufgerufen werden.

Di, 15.11.2016

4. Berliner Antiquariatstag

Bereits sieben Tage nach Beendigung der artbook.berlin wird sich die Pirckheimer-Gesellschaft bereits wieder an einer Veranstaltung in Berlin beteiligen und sich zum 4. Berliner Antiquariatstag präsentieren. An dieser Antiquariatsmesse, die von Detlef Thursch ausgerichtet wird, nehmen 29 Aussteller teil, darunter das Antiquariat Ballon & Wurm, Volker Riepenhausen und Riewert Q. Tode, die Pirckheimer-Gesellschaft ist, wie übrigens auch der BBA, das dritte mal dabei. Einige wenige Teilnehmer haben aus Anlass des Berliner Antiquariatstages einen Online-Katalog ins Netz gestellt, der hier einzusehen ist.
Pirckheimer und BBA auf dem 3. Berliner Antiquariatstag 2012:
Konrad Hawlitzki, Manfred Funke, Abel Doering, Foto © R.F. Meyer
Antiquariatstag: 27. November (1. Advent) von 11 bis 18 Uhr

Hotel Ellington
Berlin, Nürnberger Straße

Di, 19.04.2016

50 online

Der erste Gemeinschaftskatalog von Antiquaren, der nur im Internet veröffentlicht wird.
Der Katalog wird am 5.5.2016 um 15:00 Uhr hier freigeschaltet. 50 Kollegen werden ihr reich bebildertes Angebot auf ca. 300 Seiten veröffentlichen.
beteiligte Antiquariate durch Klick auf die Abb.

Di, 15.03.2016

Pirckheimer auf der 22. Antiquariatsmesse

Rotes Antiquariat und Galerie, hier Zürich 2014
Neben der Genossenschaft der Internetantiquare (GIAQ), welche mit einem Informationsstand vertreten sein wird, werden auch die Pirckheimer Riewert Q. Tode, Christian Bartsch mit dem Roten Antiquariat und Volker Riepenhausen mit seinem Versandantiquariat im Rahmen der Leipziger Buchmesse an der 22. Antiquariatsmesse teilnehmen.

Messe: 17. - 20. März 2016

Leipzig, Messegelände
Halle 3

Mo, 23.11.2015

4. Hamburger Antiquariatstag

Die Fahrt nach Hamburg hat sich wieder sehr gelohnt, beim Hamburger Antiquariatstag wurde Bibliophilen, Sammlern mit den verschiedensten Neigungen, literarisch, geschichtlich oder künstlerisch Interessierten viel geboten. ... ein paar Eindrücke vom Hamburger Antiquariatstag durch Klick auf das Bild.
(Ursula Saile-Haedicke, Versandantiquariat Tills Bücherwege)

Bilder, gepostet vom Antiquar Michael Solder, finden sich hier.
Und Ulrich Rose postete seine Fotos hier.

Sa, 17.10.2015

Impressionen von der 11. Frankfurter Antiquariatsmesse

Volker Riepenhausen, Mitg. der Pirckheimer-Gesellschaft
Hier einige, von Ursula Saile-Haedicke (Versandantiquariat Tills Bücherwege) zur Verfügung gestellte, Impressionen von der 11. Frankfurter Antiquariatsmesse im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Weitere Fotos finden sich auf booklookerforum.de und venyoo.de.
Detlef Thursch, der auch die Leipziger Antiquariatsmesse organisiert und den Hamburger Antiquariatstag veranstaltet, betonte, dass es sich bei der Frankfurter Messe um die am stärksten international ausgerichtete Antiquariatsmesse in Deutschland handelt.
Zur Messe erschien ein reich bebildeter Katalog. An allen fünf Messetagen können innerhalb der Antiquariatsmesse Bücher gekauft werden, anders als an den übrigen Ständen der Buchmesse mit dem aktuellen Angebot.

Di, 03.03.2015

21. Leipziger Antiquariatsmesse

Der Katalog der 21. Antiquariatsmesse, die seit 1995 in die Leipziger Buchmesse integriert ist, wurde vom Organisator Detlef Thursch online gestellt und kann hier oder durch Klick auf die Abbildung des Titels eingesehen werden. Unter den 56 Ausstellern in Halle 3 der Buchmesse finden sich wie immer auch die Mitgliedert der Pirckheimer-Gesellschaft Riewert Q. Tode, Christan Bartsch und Volker Riepenhausen.

Messe: 12. - 15. März 2015

Messezentrum Leipzig

Di, 28.10.2014

3. Hamburger Antiquariatstag

Im Jahre 2012 wagte der Veranstalter Detlef Thursch auch in Hamburg einen Neustart des Antiquariatstags, der die Tradition der 1990 ins Leben gerufenen Quod Libet in der Hamburger Börse aufgreift. Das Konzept der terminlichen Einbindung in den Hamburger Auktionsherbst scheint aufzugehen - auch 2014 werden wieder Ausstellern aus ganz Deutschland, dem umliegenden Ausland teilnehmen, darunter das Rote Antiquariat Berlin/Wien und Volker Riepenhausen aus Carlipa/Frankreich. Bislang haben sich 24 Antiquariate angemeldet.
 
Messe: 16. November 2014
 
Wiesendamm 3
22303 Hamburg

Do, 09.10.2014

Bilder von der Frankfurter Antiquariatsmesse

Für alle, die es nicht zur Antiquariatsmesse nach Frankfurt am Main geschafft haben, hier einige Fotos, am Eröffnungstag aufgenommen und freundlichgerweise bereitgestellt von Ursula Saile-Haedicke.
Vom Roten Antiquariat wird auf der Antiquariatsmesse auch eine Privatsammlung der Werke John Heartfields präsentiert und einen umfangreichen Katalog zusammengestellt. Das Rote Antiquariat ist mit dem Mitgled der Pirckheimer-Gesellschaft Christian Bartsch auf der Messe genau wie auch der Pirckheimer Volker Riepenhausen vertreten. Die Fotos können durch Klick auf die Abbildung der Vitrine aufgerufen werden.
Das Antiquariat T. Hatry aus Heidelberg bietet den literarischen Nachlass von Alfons Paquet an, der als erster Europäer mit der Transsibirischen Eisenbahn reiste, gezeigt wird u.a. auch der Koffer, mit dem er diese Reise unternahm.

Fr, 21.02.2014

20. Leipziger Antiquariatsmesse

Die Leipziger Antiquariatsmesse findet wie gewohnt parallel zur Leipziger Buchmesse statt. Unter den rund 70 Teilnehmern aus aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Schweden sind auch wieder Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft wie Bührnheims Literatursalon, das Rote Antiquariat Berlin und Wien, die Genossenschaft der Internetantiquare, das Münchener Antiquariat Riepenhausen und das Berliner Antiquariat Riewert Q. Tode teil. Weitere Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft finden sich unter den Ausstellern der Leipziger Buchmesse, so die Neuhauser Kunstmühle. Der soeben erschienene Messekatalog enthält als Vorwort einen zeitgeschichtlichen Beitrag von Björn Biester "'Östlich der großen Antiquariatsmessen in Stuttgart, Köln und Hamburg'. 20 Jahre Leipziger Antiquariatsmesse". Der Katalog mit dem lesenswerten Vorwort kann durch Klick auf die Abbildung angesehen oder bei Detlef Thursch (abooks.de) gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bestellt werden.
 
Messe: 13. bis 16. März 2014

Leipziger Buchmesse

Fr, 20.12.2013

Katalog der Antiquaria Ludwigsburg ist online

Der Antiquaria-Katalog mit Beiträgen aller Aussteller ist online und durch Klick auf die Abbildung einzusehen.
Das Angebot reicht vom Miniaturbuch (35 raumsparende Miniaturbücher, Rückenhöhe zwischen 4,9 und 7,4 Zentimetern, 450 Euro) über Robert Musils Novelle Grigia von 1923 mit dem eigenhändigen Namenszug des Schriftstellers (4.000 Euro), bis zu dem von August Wilhelm Iffland geführten Korrespondenzarchiv (450.000 Euro).
Das Rahmenthema der 28. Antiquaria ist "Zensur”. Die Titel dazu sind im Katalog gekennzeichnet.
Interessierten wird am zweiten Messetag Einblick in die Welt des Antiquariatsbuchhandels geboten: zu jeder vollen Stunde wird ein Aussteller an seinem Messestand etwas über seine Arbeit und über die Besonderheiten seiner Bücher und Graphiken erzählen.
Auf der Internetseite der
Antiquaria erfahren Sie mehr über die Menschen hinter den Büchern!
Der mit 8.000 Euro dotierte 20.
Antiquaria-Preis für Buchkultur geht 2014 an den Typographen und Gestalter Klaus Detjen für die von ihm gestaltete Reihe “Typographische Bibliothek”. Termin der Preisverleihung: Donnerstag, 23. Januar 2014, 20.15 Uhr im "Podium" der Musikhalle Ludwigsburg.

28. Antiquaria 23. bis 25. Januar 2014

Di, 03.12.2013

28. Antiquaria Ludwigsburg

Bücher und Grafiken aus sechs Jahrhunderten

Vom 23. bis 25. Januar 2014 findet in der Ludwigsburger Musikhalle die 28. Antiquaria statt, zeitgleich mit der Stuttgarter Antiquariatsmesse. 58 AusstellerInnen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz nehmen an der Messe für alte Bücher, Autographen und Graphiken teil, darunter unser Mitglied Volker Riepenhausen.
Das Lesen gehört nach wie vor zu den unverzichtbaren Kulturtechniken. Während den Neubuchhandel die Sorge plagt, daß die Texte in ein digitales Universum abwandern, gibt sich der Altbuchhandel ganz gelassen. Gedrucktes, Gemaltes und Geschriebenes - vorausgesetzt, es ist selten oder schön - findet nach wie vor seine Liebhaber.
Das diesjährige Rahmenthema der Antiquaria heißt Zensur. Manches erscheint aus heutiger Sicht skurril, manches hat eine erschreckende Aktualität. Wer den Katalog durchblättert wird zahlreiche Schriften und Grafiken finden, die den Herrschenden in den vergangenen Jahrhunderten ein Dorn im Auge waren - eine Kulturgeschichte der anderen Art. So setzte die katholische Kirche 1699 Bernard Connors „Evangelium medici“ auf den Index, weil der Verfasser versuchte, Wunderheilungen aus medizinischer Sicht zu erklären.
Die Antiquaria entwickelte zudem eine Initiative, den Handel mit antiquarischen Büchern und Grafiken transparenter zu machen. Außenstehende können am zweiten Messetag so manches Geheimnis lüften und Befremdliches verstehen lernen. Zu jeder vollen Stunde wird ein Aussteller an seinem Messestand etwas über sich, seine Arbeit und die Besonderheiten seiner Bücher und Graphiken erzählen. In einem einleitenden Vortrag wird die Veranstalterin dokumentieren, wie die Messe zu dem geworden ist, was sie ist. Auf dem anschließenden Rundgang können Fragen gestellt werden. Und wer neugierig ist aber nur nachlesen möchte, was Sammler zum Sammeln bewegt, warum ein Theatermensch die Bühne verlässt und mit Gedrucktem handelt oder was Antiquare machen, wenn sie einmal kein Buch in Händen haben – findet Antworten hier
Der Katalog kann bei der Veranstalterin Petra Bewer (Gänsheidestr. 69, 70184 Stuttgart) angefordert oder ab Ende Dezember im Internet angesehen werden.
 
Messe: 23. bis 25. Januar 2014
 
Ludwigsburger Musikhalle

Mo, 18.11.2013

Bilder vom 2. Hamburger Antiquariatstag

im Veranstaltungskalender venyoo, eingestellt von Bücherlust
Fotos © Ursula Saile-Haedicke

Fr, 15.11.2013

2. Hamburger Antiquariatstag

Nach dem erfolgreichen Auftakt vor einem Jahr findet am Sonntag der 2. Hamburger Antiquariatstag im Barmbeker Museum der Arbeit statt. Vertreten sind 34 Aussteller aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Schweden, außerdem die Redaktion Antiquariat (Frankfurt am Main) sowie die Barbara Achilles-Stiftung (Hamburg) mit Infoständen.
Hamburger Antiquariatstag 2012, Foto © Björn Biester
Unser Mitglied Volker Riepenhausen vermeldet soeben: "Der Wagen ist bepackt. Morgen geht es los, im Gepäck u.a. Holzschnitte aus Agricolas Buch vom Bergkwerck - n büschen signierte Janssen-Graphik - etwas griffelkunst - Meyer's Kilimadjaro - eine Endter Bibel - Geramb, Habsburg, ein Gedicht. ca. 1804, mit den 20 Textkupfer von Schnorr von Carolsfeld - Ungerer's Totempole in der signierten Halbleder-Vorzugsausgabe - eine sehr seltene Firmenschrift der "Aéroplanes Farman": Biplans & Monoplans von 1911 - Ernst Matthes: Viehtransport. Zeichnung mit India Ink. Tanger, 1911 (exstremst seltene expressive Zeichnung eines fast vergessenen Künstlers, ich bring auch eine kleine Monographie mit in der eine Vorzeichnung aufgeführt wird!) - Marci Antonii Mereti, Presbyteri (u.a. über die Bartholomäusnacht) und vieles mehr!"
 
Messe: 17. Novemeber 2013, 11 bis 17 Uhr

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22303 Hamburg