Sie sind hier

Kalender

Pirckheimer-Blog

Kalender

Mi, 16.12.2015

9PT - Jahreskalender

Nelson Madella von 9PT
Nach unterschiedlichen Versuchen in den vergangenen Jahren zur Gestaltung eines Kalenders hat das italienische Druckkollektiv Officina Nove Punti entschieden, sich für den Kalender 2016 wieder auf die Essenz des Buchdrucks zu konzentrieren. Das Spiel mit Buchstaben versteht man als Ehrerbietung an Typografie und die Buchstaben selbst. Die (italienischen) Monatsnamen wurden zerlegt und in grafischen Kompositionen wieder neu zusammengesetzt. Da Buchdruck nicht nur Druck von Buchstaben bedeutet, wurde den Monatsblättern ein Hintergrund durch den Druck der Maserungen von Holzblöcken für jede Jahreszeit eine eigene Farbigkeit gegeben. 

Weitere Informationen und Bestellung des 9pt Jahreskalender hier.

Fr, 27.11.2015

dADA iST 100

Seit 1996 lädt Edition Schwarzdruck befreundete Handpressendrucker und Künstler ein, am Widerdruck-Kalender teilzunehmen. So entsteht jedes Jahr ein Kalender im schlanken Hochformat 22x60cm in einer kleinen Auflage zu unterschiedlichen, meist aber politisch-satirischen Themen. Der auf der 4. artbook.berlin vorgestellte Widerdruck-Kalender 2016 feiert 100 Jahre Dada.
Foto: Marc Berger
In 100 gedruckten Exemplaren lobpreisen dieses Jubiläum Annegret Frauenlob & Katja Labedzki, Werner Hiebel von der Offizin Albis, carpe Plumbum, die Harriswegfeldpresse, Thomas Konietschke von der Käfertalpresse, Daniel Kunz aus Basel, die Edition Linksrum mit einem Linolschnitt in zwei Farben auf rotem Papier gedruckt, der Mückenschweinverlag aus Stralsund, die Offizin Parnassia, die Rehlensche Handpresse, Birgit Reichert von der Sonnenbergpresse, die Edition Schwarzdruck und Stichting GrotesQue aus Amsterdam. Einige wenige Exemplare des Kalenders sind noch käuflich bei der Edition Schwarzdruck zu haben ...
Mit diesem Kalender ist übrigens auch eine Grundlage der hoffentlich wunderbaren Dada-ist-100-Ausstellung in Gransee und anderen Kleinstädten gelegt.

è Edition Schwarzdruck
Mauerstraße 4a | D-16775 Gransee

*
Marc Berger

Di, 03.11.2015

ILLUMAT Kalender 2016

Ab sofort ist der ILLUMAT Kalender 2016 aus dem Mückenschwein Verlag erhältlich.
Der Illustrationsautomat hat für jeden Tag des Jahres 2016 eine poetische oder witzige, ernste oder unterhaltende, lustige oder listige Zeichnung parat. Entstanden sind die spontanen Bilder in nur wenigen Minuten bei Live-Aktionen des ILLUMAT aus den Wünschen und Ideen seines Publikums. Herz und Hand des charmanten Automaten sind Illustratoren aus Weimar.
"Es ist geschafft! Nach gut 12 Stunden Karussell laufen und vielen (sehr vielen) Kilometern haben wir den Illumat Kalender 2016 zusammen getragen. Ganze 56000 Bogen Papier mit Liebe von Hand sortiert. Vielen herzlichen Dank an all die fleißigen helfenden Hände."
(Mückenschwein-Buchbinder)

384 Seiten, 10,5 cm x 14,6 cm, Kalenderabreißbindung, 14 €

Mi, 28.10.2015

El Mercado - Der Markt

Ausstellung der Druckwerkstatt Matagalpa/Nicaragua
Die Graphikgruppe TALLERCONTIL aus Matagalpa erstellt seit 1998 jedes Jahr einen originalgraphischen Kalender, der für 2016 das Jahresthema EL MERCADO - DER MARKT bearbeitet. Zu den starkfarbigen Holzschnitten aus dem Kalender werden kleinere und großformatige Radierungen und Holzschnitte zum Thema gezeigt, die in den bisherigen Workshops, und auch dazwischen, entstanden sind, sowie eine Holzschnittinstallation von Jaqueline Bica, der brasilianischen Gastkünstlerin des Projekts.

Eröffnung: 17. November 2015 um 19 Uhr
Begrüßung: Ulla Sparrer, Städtepartnerschaftsverein Wuppertal - Matagalpa
Bericht: Eckhard Froeschlin, freischaffender Künstler, Projektbetreuer
Musik: DUO ALTIBAJO, Karla Dominguez (Blockflöte), Markus Conrads (Kontrabass)
Ausstellung: 17. November - 6. Dezember 2015

Katholisches Stadthaus, Laurentiusstr. 7, 42103 Wuppertal 
Kontakt: Frau Dr. Katja Schettler, 0202-4958317, e-mail
Details zu Kalender und Begleitveranstaltungen

Do, 10.09.2015

12. Vogtländischer Kunstkalender

Sehr geehrte Kunstfreunde, liebe Kunstkalendersammler,
Erik Seidel, Du hier?, Cyanotypie
er ist da! Pünktlich Anfang September, genau gesagt seit dem 30.08.2015 liegt der neue, der 12. Vogtländische Kunstkalender für 2016 vor.
Zwölf Jahre Vogtländischer Kunstkalender, jedes Jahr eine kleine Sammlung mit wertvoller Originaldruckgrafik, 13 Kunstwerke je Kalender, wie immer signiert und nummeriert von ausgewählten Künstlern, in einer kleinen Auflage von nur 65 Exemplaren! Alle Arbeiten sind von den Künstlern persönlich gedruckt. Kalenderformat: 70 cm x 50 cm, gedruckt auf verschiedenen, hochwertigen Künstlerpapieren.
Ich danke allen Interessenten, die dieses "Künstlerselbsthilfeprojekt" bisher unterstützten und dies auch weiterhin möchten!!!!
Dank gilt auch den Künstlern, die immer wieder mit beeindruckenden Druckgrafiken zum Gelingen des Kalenders beitragen.
Ich würde mich freuen, wenn Sie auch in diesem Jahr Interesse zeigen.
Ihren Kalender sende ich Ihnen und Ihren Kunstfreunden gern zu. Der Kalender kostet auch in diesem Jahr nur 340 € (zzgl. 10 €/ versicherter Versand, innerhalb Deutschland) Die Kalender werden im Pappschuber geliefert.
(Erik Seidel)

Folgende Künstler sind diesmal beteiligt:
Amei Diaz aus Cartagena (Kolumbien) Farbholzschnitt ,(Deckblatt)
Katrin Stangl aus Köln, Farbholzschnitt
Erik Seidel aus Plauen, Cyanotyie
Andrea Lange aus Kemberg, Farbholzschnitt
Jürgen Höritzsch aus Chemnitz, Radierung
Simone Jänke aus Münster, Farbholzschnitt
Anastasiya Nesterova aus Münster, Farbholzschnitt
Britta Matthies aus Hohen Viecheln, Farbradierung
Lichtblau aus Niederwiesa, Farbholzschnitt
Katja Zwirnmann aus Leipzig, Farbholzschnitt
Barbara Mäder-Ruff aus Nürnberg, Farbradierung
Karin Wurlitzer aus Wismar, Farbserigrafie
Volkmar Förster aus Boitzenburger Land, Farbholzschnitt


è Erik Seidel
Nach den Drei Bergen 33
08527 Plauen
Telefon: +49 3741 220287
*
Erik Seidel

siehe auch: è 11. Vogtländischer Kunstkalender

Fr, 04.09.2015

Grafik-Kalender 2016 der Tabor Presse Berlin

Wie durch den eigenen Kopf sehen wir den Schützen, der Pfeile abschießt, wie sie aus dem Jenseits kommend sich durch die Wirklichkeit bohren, den hl. Sebastian treffen oder ins Leere zischen. Es ist die Sucht des Dahinterschauens, die uns die Augen nicht abwenden lässt, weder von Grausamkeiten noch von süßen Törtchen. Unsere 12 Künstler, darunter erstmalig Vater und Sohn, versuchen alle uns hinters Licht zu führen, zu verzaubern und staunen zu lassen. Ob es ein indischer Tempel oder ein Löwe, Hunde auf fernen Planeten oder phantastische Landschaften sind, ein morgendliches Bad, der Blick aus dem Fenster, oder der durchs Fernglas, gezeichnet, laviert oder in Linol geschnitten, ein- oder mehrfarbig, es sind gerade die Augentäuschungen, die uns immer wieder hinschauen lassen. Das funktioniert besonders gut bei einer Kalendergrafik, man hat mindestens einen Monat Zeit um hinter das Geheimnis zu kommen. Für 2016 steuerten folgende Künstlerinnen und Künstlern jeweils 1 Grafik bei: Moritz Götze, Julia Oschatz, Sebastian Speckmann, Bodo Rott, Milena Aguilar, Jan Muche, Wasja Götze, Eva Raeder, Baris Saribas, Julia Weck, Michael Kunze und Anke Feuchtenberger. Für das obligatorisches Bonusblatt konnte Johannes Grützke gewonnen werden. Er hat schon einige Blätter zum Kalender beigesteuert, nun aber kommt ein sehr delikates Blatt in einem größeren Format hinzu. Nur 60 Exemplare, nur 175 Euro in Verbindung mit dem Kalender (200 Ex. 420,00).
Johannes Grützke - “Elegie”, Lithografie 2015
è Tabor Presse Berlin
Taborstr.2210997 Berlin

Mi, 10.12.2014

11. Vogtländischer Kunstkalender

Mikael Kilhman, Farblithografie
Elf Jahre Vogtländische Kunstkalender, jedes Jahr eine kleine Sammlung mit wertvoller Originaldruckgrafik, dreizehn Kunstwerke je Kalender, wie immer signiert und nummeriert von hervorragenden Künstlern, in einer kleinen Auflage von nur 65 Exemplaren!
Dank allen Interessenten, die dieses "Künstlerselbsthilfeprojekt" bisher unterstützten und dies auch weiterhin möchten!!!! Dank gilt auch den Künstlern, die immer wieder mit beeindruckenden Druckgrafiken zum Gelingen des Kalenders beitragen.
Den Kalender sendet der Herausgeber Erik Seidel gern zu. Der Kalender kostet auch in diesem Jahr nur 340 € ( zzgl. 10 €/ versicherter Versand) und wird im Pappschuber geliefert.

Folgende Künstler sind diesmal beteiligt:

Irene Leps, Farbholzschnitt
Mikael Kilhman, Farblithografie
Lothar Stauch, Farbholzschnitt
Claus Müller-Schloen, Lithografie
Susann Hoch, Farbholzschnitt
Tino Rex, Farbholzschnitt
Christoph Wischniowski, Aquatintaradierung
Rolf Huber, Farblithografie
Lothar Rentsch, Linolschnitt
Erik Seidel, Farbholzschnitt
Patrick Fauck, Farblichtdruck
Barbara Mäder-Ruff, Farbradierung
Franziska Neubert, Farbholzschnitt


Restexemplare der bisher erschienenen Kalender sind weiterhin beim Herausgeber erhältlich.

è Vogtländischen Kunstkalender im Bibliophilen-Blog

Sa, 06.12.2014

12 Monate - 12 Originale 2015

Nachdem die langjährige „Kalendertruppe“ und ich als dieses Jahr Hinzugekommener, bereits im September die 26. Edition  von

1 2   M O N A T E  -  1 2   O R I G I N A L E   2 0 1 5
 
im Berliner Kammermusiksaal Friedenau im Rahmen einer gelungenen Ausstellung präsentiert haben, möchte ich mich an diejenigen unter Ihnen, die nicht persönlich dabei sein konnten, wenden, um nochmals für eine Bestellung unserer Sammlung für Multiple Kunst zu werben.
Wir freuen uns, dass in der 26. Edition wieder einmal ein Siebdruck von dem Vater des Projektes: Niels Unbehagen dabei ist. Neu zu entdecken ist ein Blind-Prägedruck von mir.
Weitere Informationen durch Klick auf die Abbildung oder auf 12monate12originale.de. Dort gibt es jetzt auch LINKS zu allen seit 1999 beteiligten KünstlerInnen, alle einzelnen Blätter können schön groß angeschaut werden und sie können sich über die aktuellen Aktivitäten der 12 MONATE - 12 ORIGINALE-Künstler informieren.
(
Eberhard Hartwig)

Mi, 24.09.2014

Grafikkalender 2015 der Tabor Presse Berlin

Bodo W. Klös,
"kompetent und richtungsweisend"
Lithografie, Linol 4 Farben
Die zwölf Grafiken des neuen Kalenders sind so unterschiedlich wie die Künstler, die sie gefertigt haben. Mit einem schwungvollen Tanz ins neue Jahr fängt es an, steppt über eine Wendeltreppe zur Diva mit einem goldenen Küchensieb, an Waldarbeitern vorbei zu einem Richtfest, zu dem keiner richtig gerne hingegangen ist. Tische leer, die Halle ebenfalls, die Blicke auch. Dann lieber nach Tokio, wo das Essen auf Rädern kommt, und zwar mit einem Moped und nicht mit dem Fahrrad, oder sitzt der Bote auf einem Pferd? Raster oder Rasta, das ist bei zwei Grafiken nicht die Frage, sondern eindeutig, genau wie die Annahme, dass sich der laufende Fischmaskenmann wunderbar mit dem Sonnenbrillenträger vertragen würde, wenn sie sich nur träfen. Zum Schluss ein Blatt in der Tradition der ROSTA-Fenster, zum Suchen, Fragen und Verstehen. Eine Rakete im Hinterhof der glühenden Zukunft. Eine nackte Frau mit Strümpfen; die vierfarbige Lithografie von Hans Scheib als Bonusblatt im Format von 50x65cm, gedruckt auf Zerkall Bütten in 60er Auflage rundet dieses Grafikpaket ab. Wie immer gibt es 200 Kalender, jedes Blatt nummeriert und signiert, mit bedrucktem Passepartout im Format von 50x70cm, verpackt in einer Box. Der Preis: 420, mit Bonusblatt: 588 Euro.
Beteiligt sind die Künstler Katharina Ziemke, Detlef Waschkau, Mathias Wild, Elvira Bach, Fritz Bornstück, Thomas Hornemann, Klaus Walter, Bodo W. Klös, David Röder, Henning Wagenbreth und Hans Scheib.

è Tabor Presse Berlin
Taborstr.22
10997 Berlin

Mo, 15.09.2014

12 Monate - 12 Originale

Niels Unbehagen, kein X für U, Siebdruck
Zur Präsentation multipler Kunst in Kalenderform für das Jahr 2015 sowie Arbeiten der Künstler Christoph Damm, Helmut Gutbrod, Claudia Hartwig, Eberhard Hartwig, Philipp Hennevogl, huber&christen, Helga Ntephe, Niels Unbehagen, Peter L. Schedler, Petra Seebauer und Patrick Kaufmann lädt die Early Music Society Berlin ein.
Der Kalender 1 2 M O N A T E - 1 2 O R I G I N A L E multiple Kunst in Kalenderform für das Jahr 2015 kann im Druckgraphik-Atelier für 350,00 Euro (zzgl. Versandkosten) erworben werden. Der Beitrag von Eberhard Hartwig, das Blatt „LETTERTO15“ für den Monat Juli 2015 kann auf der neugestalteten Homepage betrachtet werden. Einzelne Kalender „Radierungen“ der Edition keller-druck des Druckgraphik-Ateliers aus den Jahren 1996 und 1999 bis 2002 sind auf Anfrage erhältlich.

Vernissage: 17. September 2014, 19.00 Uhr
Musikalische Begrüßung: Helmut Gutbrod, Klavier | Emilio Marcos Rojas, Cajon | Lorenz Huber, Elektronik
Einführung: Dr. Ariane Mhamood
Ausstellung: 18. September 2014 - 11. Februar 2015

Isoldestrasse 9
12159 Berlin-Friedenau
Nähe S- und U-Bahnhof Bundesplatz

Mi, 04.06.2014

Tabor Presse Berlin


 
Es gibt ein Video über die Tabor-Presse und endlich ist sie auch bei facebook und youtube. Schlussendlich aber stehen sie immer noch an ihren Maschinen, drucken Lithografien, Holz- und Linolschnitte und diskutieren über Farbtöne und Lavuren. Dabei entstehen dann so umfangreiche Portfolios, wie die Mappe „Musik“ mit 27 Grafiken von Johannes Grützke und im Moment der neue Grafikkalender für das Jahr 2015. Die Blätter von Katharina Ziemke, Franziska Schaum, Malte Kebbel, Thomas Hornemann, Mathias Wild und Fritz Bornstück sind gedruckt, die Grafiken von Elvira Bach und Detlef Waschkau werden gerade angedruckt. Für das Bonusblatt des Kalenders 2015 konnten wir Hans Scheib gewinnen.
Noch bis zum 6. Juli läuft eine sehr sehenswerte Ausstellung mit Arbeiten von ihm in der Galerie Parterre Berlin, Danziger Straße 101. Natürlich kann man den Kalender auch schon bestellen und sich eine niedrige Nummer sichern, wobei die ersten 5 bereits vergeben sind. Der Preis ist etwas höher als im letzten Jahr. 400 Euro für 12 Originalgrafiken, handsigniert und nummeriert sind aber immer noch konkurrenzlos günstig.
(Jan Pelkofer, Paul Klös und Klaus Büscher)

è Tabor Presse Berlin
Taborstr.22
10997 Berlin

Mi, 11.09.2013

Zehnter Vogtländischer Kunstkalender 2014

Seit dem 02.09.2013 liegt der neue, der 10. Vogtländische Kunstkalender für 2014 vor.
Zehn Jahre Vogtländische Kunstkalender, jedes Jahr eine kleine Sammlung mit wertvoller Originaldruckgrafik, 13 Kunstwerke je Kalender, wie immer signiert und nummeriert von hervorragenden Künstlern, in einer kleinen Auflage von nur 65 Exemplaren! Alle Arbeiten sind von den Künstlern persönlich gedruckt. Kalenderformat: 70 cm x 50 cm, gedruckt auf verschiedenen, hochwertigen Künstlerpapieren. Die Grafiken können leicht von den Kalendarien gelöst werden, also als Einzelblätter gerahmt, präsentiert und verschenkt werden. Auf der Rückseite des Kalenders finden sich die Biografien der beteiligten Künstler.
Den Kalender sendet der Herausgeber Erik Seidel gern zu. Der Kalender kostet auch in diesem Jahr nur 340 € ( zzgl. 10 €/ versicherter Versand). Erstmals werden die Kalender im Pappschuber geliefert.

Folgende Künstler sind diesmal beteiligt:

Lothar Rentsch aus Plauen - Linolschnitt
Christoph Ruckhäberle aus Leipzig - Farblinolschnitt
Mikael Kilhmann aus Schweden - Farblithografie
Andrea Lange aus Kemberg - Farbholzschnitt
Britta Matthies aus Hohen Viecheln - Aquatintaradierung (Abb.: Blaue Stunde)
Matthias Schroller aus Dresden - Holzschnitt
Barbara Mäder-Ruff aus Lonnerstadt - Farbradierung
Eberhard Klauß aus Leipzig - Aquatintaradierung
Franca Bartholomäi aus Halle - Holzschnitt
Anna Arnskötter aus Lentzke - Farblinolschnitt
Elke Wolf aus Plauen - Algrafie, aquarelliert
Christiane Werner aus Leipzig - Farblinolschnitt
Erik Seidel aus Plauen - Farbholzschnitt

Restexemplare der bisher erschienenen Kalender sind weiterhin beim Herausgeber erhältlich.

siehe auch: è 9. Vogtländischen Kunstkalender 2013

Do, 22.08.2013

Grafikkalender 2014

Die 12 Blätter des nächsten Grafikkalenders der Tabor Presse sind gedruckt, nummeriert und signiert.
Nur das Bonusobjekt von Bodo Korsig ist noch in der Produktion, die Abbildung auf der Webseite der Tabor Presse zeigt erst einmal den Prototypen. Für 2014 haben wir neben „unseren“ gewohnt souverän arbeitenden Künstlern, wie Reinhard Stangl, Johannes Grützke, Sven Drühl und Bodo Korsig wieder ein paar Neuentdeckungen gemacht. Etwa Mathias Beckmann, der sich zeichnerisch uns Druckern genähert hat, oder Jim Avignon, ein sehr bekannter Popartist, gleichzeitig Musiker (Neoangin), Performer und Maler und nun auch mit dem Lithostein auf Augenhöhe. Karoline Koeppel versucht die uralte Frage zu klären: Was war zuerst? Das Ei, oder das Huhn? Die Elbphilharmonie als leuchtendes Symbol des Unfertigen von Harald Alff, ebenso der „Hautball“ des mit dem Meisterschülerpreis der UDK ausgezeichneten Marlon Wobst werden ergänzt durch ein südlich, sommerliches Sternenblatt des Münchners Reinhard Fritz und der Dresdnerin Gudrun Trendafilov, die eine farbig sehr starke Grafik beigesteuert hat. Und Egbert Herfurth erweist sich als der begnadete Illustrator eines Gedichts von Uwe Greßmann und als technisch versierter„Acrylstecher“. Der Kalender kostet immer noch 375,00.
(Klaus Büscher)
 

Di, 12.02.2013

Papst Benedikt XVI

Liebe Freunde der Druckgrafik, liebe Gläubige,

erst jetzt fällt es uns wie Schuppen von den Augen: Die Grafik von Thomas Kilpper: „alma pater“, die Papst Benedikt XVI abbildet und den ganzen Dezember 2013 im Grafikkalender einnimmt, ist ein Abschiedsblatt! Erst jetzt erkennen wir deutlich die erhobene rechte Hand, die uns gar nicht grüßen soll, sondern zum Abschied winkt. Eine geradezu prophetische Grafik.


Noch haben Sie die einmalige Möglichkeit dieses historische Blatt zu erwerben, als Teil des Grafikkalenders 2013 um sich auf den Dezember zu freuen, mit unserem Josef Ratzinger, denn wir waren ja alle einmal Papst.

Es grüßen die drei Jünger der schwarzen Kunst
Paul Klös, Jan Pelkofer, Klaus Büscher

TABORPRESSE BERLIN
Steindruckerei & Verlag
Taborstraße 22
10997 Berlin

Mi, 03.10.2012

Neunter Vogtländischer Kunstkalender 2013

Der è Kalender mit 13 originalen, signierten Druckgrafiken ist für 340 € bei den Künstlern erhältlich. Alle Arbeiten sind von den Künstlern persönlich gedruckt. Kalenderformat: 70 cm x 50 cm, gedruckt auf verschiedenen, hochwertigen Künstlerpapieren, Auflage: 65 Stück. Folgende Künstler sind in diesem Jahr beteiligt:
Harald Alff, Karl Heinz Appelt, Günter Eck, Wolfgang Kühne, Lothar Rentsch, Tino Rex, Sven Schmidt, Petra Schuppenhauer, Anna Franziska Schwarzbach, Erik Seidel, Krzysztof Szymanowicz, Elke Wolf, Peter Zaumseil.

Erhältlich ist der Kalender bei è Erik Seidel
Nach den Drei Bergen 33
08527 Plauen
Telefon: +49 3741 220287
mobil: 015209857308
*
Erik Seidel