Sie sind hier

Stiftung Buchkunst

Pirckheimer-Blog

Stiftung Buchkunst

Di, 04.07.2017

Die 25 »Schönsten deutschen Bücher« 2017 stehen fest!

Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst: »Wir freuen uns, nach über 60 Stunden des Austauschs, der Diskussion und der leidenschaftlichen Debatte, unsere 25 Schönsten präsentieren zu können. Ob opulenter Bildband, Roman, schmaler Reiseführer oder Bilderbuch – herausragende Buchgestaltung ist in allen Sparten und Genres zu finden. Wir zeichnen Bücher aus, bei denen sich Gestaltung und Inhalt aufs Beste verbinden und die Gesamtwirkung überzeugt. Ein Trend begleitet uns auch 2017: Der Farbschnitt schmückte zahlreiche Einsendungen. Und er wird immer bunter und ausgefallener. Auffällig oft wurden außerdem die Farben Rot und Schwarz in der Gestaltung verwendet. Dies spiegelt sich auch bei unseren Ausgezeichneten wider.«

Der mit 10.000 Euro dotierte »Preis der Stiftung Buchkunst« wird am 14. September 2017 im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Frankfurt am Main bekannt gegeben. Er wird von einer dritten Jury aus den 25 »Schönsten deutschen Büchern« ausgewählt.

weitere Informationen: Stiftung Buchkunst

Fr, 16.12.2016

Fünf Jahrzehnte Schönste Bücher

Dieser Titel hätte selbst Beachtung als Schönstes Buch finden können: Der Jubiläumsband zu fünf Jahrzehnten Schönste Bücher: "50 Jahre Stiftung Buchkunst".
Vorgestellt wird das Wirken der Stiftung Buchkunst, die seit Gründung im Jahre 1966 die "Schönsten Bücher" kürt, ein Wettbewerb, der bis dahin nach einem auf drei Jahre begrenzten Start von der Deutschen Buchkunststiftung (1930 - 1932) und später vom Börsenverein (ab 1951) und in der DDR vom Leipziger Börsenverein (ab 1952) ausgerichtet wurde. 6 Monate vor dem Beitritt der DDR wurde dann in Wiesbaden beschlossen, dass die Stiftung Buchkunst diesen Wettbewerb für das Gesamtgebiet der BRD und der DDR ausschreibt.
Fotos: Abel Doering
Der von Hans-Heinrich Ruta gestaltete Jubiläumsband stellt auf 240 Seiten 50 Jahre Arbeit für das schöne Buch der Stiftung Buchkunst (und damit ausschließlich für die damalige BRD) ab 1966 vor, jedes Jahr auf zwei Doppelseiten, eine zeigt den jährlichen Katalog mit Informationen zu dessen Gestalter und ein Zitat aus dem jeweiligen Jahr. Auf der zweiten Doppelseite ein Blick in den Katalog. Anschließend wird die Ausstellung "50 Jahre - 50 Bücher" vorgestellt, die aus jeweils einem prämierten Buch der vorangegangenen 50 Jahre aus der BRD zusammengestellt wurde und die von Oktober bis Dezember 2016 in Frankfurt/M. zu sehen war.
Begrüßenswert wäre, wenn auch eine Auswahl der "Schönsten Bücher der DDR" enthalten wäre - immerhin hatte die DDR-Buchproduktion ein internationales Renommee und nach einem viertel Jahrhundert sollte nicht ganz unberücksichtigt bleiben, dass das Engagement für das schöne Buch nicht nur in der BRD, sondern in ganz Deutschland beindruckende Ergebnisse hervorbrachte.
Der Zusammenstellung geht neben einem Vorwort von Katharina Hesse eine ausführliche Darstellung der Geschichte der "Schönsten Bücher" von Wolf D. v. Lucius voraus, abgeschlossen wurde das Ganze durch einen aussagekräftige Auflistung aller "Bestseller" der "Schönsten Bücher", u.a. von Verlagen, Gestaltern, Papierherstellern bis zu Druckereien.
Das für mich schönste und auch hervorstechendste Merkmal des Bandes ist der ungewohnte Lamello-Einband von Kösel (Altusried) - angenehm in Optik, Haptik und Handhabung. Hierbei wurden einzelne Kartonstreifen verklebt, die mit den Rillen dem Festeinband Flexibilität geben ohne ihn zu brechen, wie auf dem Foto zu erkennen.
(ad)

50 Jahre Stiftung Buchkunst
Ein Jubiläumsband zu fünf Jahrzehnten Schönste Bücher und zur Sonderausstellung 2016
(Der von
Kösel GmbH gestiftete Band ist vergriffen)

Fr, 14.10.2016

50 Jahre Stiftung Buchkunst

Schöne Bücher! Die Stiftung Buchkunst (Frankfurt/M, Leipzig) feiert 2016 ihren 50. Geburtstag! 50 Jahre Einsatz für das schöne und schönste deutsche Buch, für Bücher, die hervorragend in Konzeption, Gestaltung und Produktion sind. Gefeiert wird auf der Frankfurter Buchmesse mit einem Jubiläumsprogramm, mit einer limitierten Jubiläums-Festschrift und einer Frankfurter Sonderausstellung mit prämierten Bücherperlen der letzten fünf Jahrzehnte.
Mit der Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, Katharina Hesse, sprach hr2 über fünf Jahrzehnte deutsche Buchproduktion, über längst vergessene Trends der Buchgestaltung, zeitlose Meisterwerke und die Visionen von morgen. Das fast 7minütige Interview kann durch Klick auf die Abb. aufgerufen werden.
(© hr2, 13.10.2016)

Mi, 03.08.2016

Buch der schönsten Bücher

2016 wird der Katalog der Stiftung Buchkunst über die Schönsten deutschen Bücher von der Frankfurter Designerin Sandra Doeller gestaltet. Hier ein erster kleiner Einblick in die Entstehung. Der fertige Katalog wird Anfang September in jeder Buchhandlung erhältlich sein!

Mo, 30.05.2016

»Die Schönsten deutschen Bücher« 2016 stehen fest

Heute wurde von der Stiftung Buchkunst die diesjährigen schönsten und innovativsten Bücher 2016 bekannt gegeben.
Im Wettbewerb der »Schönsten deutschen Bücher« wurden 25 »Schönsten deutschen Bücher 2016« ausgewählt. Aus diesen 25 schönsten Büchern wurde nochmals einen einzigen Titel ausgewählt, der »Preis der Stiftung Buchkunst« erhält. Dieser wird am 08. September 2016 auf einer großen Preisverleihung bekannt gegeben.
Mit dem »Förderpreis für junge Buchgestaltung« wurden drei Gewinnertitel ausgewählt. Kriterium für diesen Wettbewerb sind besonders innovative, zukunftsweisende Konzepte zur gestalterischen Weiterentwicklung des Mediums Buch.
In einem Festakt wird der »Preis der Stiftung Buchkunst« am 8. September 2016 im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main bekannt gegeben und verliehen. Dort werden auch alle 25 Prämierten beider Wettbewerbe geehrt und gefeiert. Zeitgleich erscheint ein durchgängig bebilderter Katalog mit Juryerklärungen zu allen prämierten Titeln.
Im Anschluss werden die prämierten Titel wieder in vielen Ausstellungen in Bibliotheken, auf Buchmessen im In- und Ausland sowie im Buchhandel präsentiert werden. Auch in diesem Jahr wird unsere Dauerausstellung im Foyer des Literaturhaus Frankfurt weitergeführt. Zudem gibt es anlässlich des 50. Geburtstags der Stiftung eine Sonderausstellung im Oktober, die die letzten Jahrzehnte guter Buchgestaltung Revue passieren lässt und Einblicke in die Stiftungsarbeit gewährt.

... alle prämierten Titel auf der Seite der Stiftung Buchkunst

Do, 25.02.2016

Stiftung Buchkunst stiftet Bücher

Die Stiftung Buchkunst Frankfurt am Main und Leipzig hat dem Schulmuseum Leipzig eine bedeutende Sammlung von über 1800 Schulbüchern und Lernmedien geschenkt. Diese wurden seit den 70ger Jahren, anfangs im Rahmen des Wettbewerbs "Die schönsten Bücher der DDR", ab 1990 für "Die schönsten deutschen Bücher", eingesandt.
Für Museumsleiter Dr. Thomas Töpfer ist die Sammlung etwas besonderes, da die Bücher Aufschluss darüber geben, wie und welche Lerninhalte in unterschiedlichen Zeiten vermittelt wurden.
Die Schenkung wird in den nächsten Monaten katalogisiert und steht danach allen Interessenten in der Museumsbibliothek zur Verfügung. Neben der neu hinzugekommenen Sammlung dokumentieren in dieser Bibliothek über 25.000 weitere Positionen die Leipziger Schul- und Bildungsgeschichte von der Kaiserzeit bis in die Gegenwart.

Fr, 04.09.2015

Preis der Stiftung Buchkunst 2015

Auf einem Festakt im Museum Angewandte Kunst Frankfurt wurde gestern der Preis der Stiftung Buchkunst verliehen.
Der Preis ging an den von Michael Töpfer gestalteten Titel »69 Hotelzimmer« des 2014 verstorbenen Dokumentarfilmers Michael Glawogger aus dem Verlag Die Andere Bibliothek und wurde aus 25 bereits prämierten Schönsten deutschen Büchern 2015 ausgewählt. Das Besondere an der Buchgestaltung ist der Papierbezug aus fluoreszierender Farbe, wodurch das Buch in der Nacht leuchtet. In der Begründung der Jury heißt es: "Der geheimnisvolle Titel – 69 Hotelzimmer – triggert die Phantasie an. Nicht bloß der Wortlaut, auch die von Kunstlicht gesättigte, diffuse Atmosphäre fortgeschrittener Dämmerung und das typografische Zitat von Leuchtreklame auf Kartonschuber und Buchrücken reizen die Hände, das kompakte Gebilde auszupacken. Die Helligkeit steigert sich über den Bezug mit seinem Helldunkel-Verlauf bis zum strahlenden Orange des gerippten Vorsatzpapiers.

Wie das flackernde Licht einer Nachttischlampe mit Wackelkontakt wechselt dieses ganzseitige Orange mehrmals mit dem cremigen Papierweiß über die Seitenfolge Schmutztitel / Innentitel / Motto / Vorrede.
Sparsame und überraschende Mittel gestalten den bilderlosen Inhalt jeweils dort, wo er mit seinen kurzen Geschichten loslegt: Schrifttype und Position der Kapitelzahlen zeigen, dass sie als gravierte Schildchen gedacht werden. Die Buchseite wird zur Zimmertür. Oben schimmern die ersten Textzeilen orangefarbig und vertiefen sich über einen Farb-verlauf ins Leseschwarz. Es ist mehr als pfiffig, es ist bewundernswert, wie abstrakt und konkret zugleich dieses typografische Bild wirkt. Nun wird auch klar, warum die Pagina entgegen der Gewohnheit im Bund steht: Sie ist zur Orientierung eigentlich nicht nötig, denn das Zeichenband markiert die Stelle, an der man das Licht ausknipst."
Katrin Jacobsen (Herstellung) und der Verleger Christian Döring nahmen den Preis entgegen, d
ie Laudatio hielt Felicitas von Lovenberg, Literaturchefin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
(ad)

Fr, 21.08.2015

Handgearbeitet und gestaltet - der schöne Bucheinband

Vortrag vom centro del bel libro, Ascona und dem MDE, den Meistern der Einbandkunst, auf der Frankfurter Buchmesse 2015, am Donnerstag, den 15. Oktober um 10 Uhr am Stand der Stiftung Buchkunst, in Halle 4.1 Reihe N 89.
MDE-Messestand Buchmesse Frankfurt 2014, Foto: Günter Jung
Der MDE - die Internationale Vereinigung der Meister der Einbandkunst - hat sich zum Ziel gesetzt, alle kreativen Kräfte auf dem Gebiet der Bucheinbandkunst zusammenzuführen und ein Forum für die zeitgenössische Buchkunst zu bieten. Seit mehreren Jahren präsentiert der MDE aktuelle Bucheinbände seiner Mitglieder auf der Frankfurter Buchmesse.
Das centro del bel libro in Ascona, Schweiz - die internationale Fachschule für Bucheinbandtechnik und Gestaltung - feierte in diesem Jahr ihr 50 jähriges Bestehen.
Viele MDE Mitglieder waren im Laufe der Jahre Schüler am centro del bel libro.
Edwin Heim, ehemaliger Leiter und langjähriger Lehrer der Schule, zeigt einen Film über die Fachschule und wird zur Geschichte des international renommierten Studienortes referieren. Sabine Rasper, MDE Mitglied, erläutert in einem Bildvortrag Technik und Gestaltungsspielräume der Bucheinbandkunst an Hand der ausgestellten Bucheinbände.
Wir laden Sie herzlich zu einer informativen Stunde zum schönen Buch auf den Stand der Stiftung Buchkunst in Halle 4.1.
Den gemeinsamen Messestand von MDE und centro del bel libro finden Sie in Halle 4.1, Gang L, das Centro mit der Standnummer L 27 und der MDE L 29.

Vortrag: 15. Oktober 2015

Fr, 06.06.2014

Katharina Hesse zur Zukunft des Buches

In der Frankfurter Rundschau beantwortete Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, anläßlich der Vorstellung der 25 „Schönsten deutschen Bücher“ 2014 Fragen zum "Schönen Buch", äußerte sich zu der Bedeutung des Haptischen in der digitalen Welt, der Nützlichkeit von Schlichtheit, den Vorteile von Printmedien und der Zukunft des Buches. Als Fazit ihrer Anmerkungen steht die Antwort auf die Frage nach der Zukunft des Buches: "Ich verteufle nichts, aber ich kenne eben doch auch niemanden, der sagen würde: Ich lese nie wieder ein gedrucktes Buch."

... gesamten Artikel lesen.

Sa, 07.09.2013

Zweimal: Das schönste deutsche Buch 2013

Im prall gefüllten Foyer des Museums Angewandte Kunst Frankfurt verlieh Dr. Horst Claussen, Ministerialrat beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien den mit 10.000 Euro dotierten »Preis der Stiftung Buchkunst« für das schönste deutsche Buch, den sich dieses Jahr erstmalig zwei Bücher teilen:

Katrin Wiehle
Mein kleiner Wald

Das Buch für Kinder ab drei Jahren lädt ein zu einem Besuch im Wald.
100% Naturbuch
Beltz & Gelberg, Weinheim
Illustrationen, Satz, Typografie, Gestaltung: Katrin Wiehle, Springe
Druck und Buchbindung: Sachsendruck Plauen GmbH, Plauen
Herstellung: Julia Rissler, Stuttgart


Katharina Gaenssler
Sixtina MMXII
Diese Broschur dokumentiert das künstlerische Projekt der fotografischen Kartierung von Raffaels Sixtinischer Madonna und deren imaginärer Entrückung.
Edition Minerva / Der Kunsthandel Verlag, Neu-Isenburg
Druck und Buchbindung: Kösel GmbH & Co. KG, Altusried-Krugzell
Satz und Typografie/Gestaltung: Bernd Kuchenbeiser, München

Fr, 24.05.2013

Schönste deutsche Bücher 2013

Zwei Expertenjurys wählten in einem aufwendigen Verfahren aus insgesamt 723 eingesandten Titeln die 25 schönsten deutschen Bücher 2013, jeweils fünf aus den fünf Kategorien »Allgemeine Literatur«, »Wissenschaftliche Bücher, Schulbücher, Lehrbücher«, »Ratgeber, Sachbücher«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher«. Die prämierten Titel und die Begründungen dafür können hier nachgelesen werden.

Foto © Uwe Dettmar, Siftung Buchkunst
Die prämierten Bücher zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten: Von solider Handwerkskunst über experimentelle Techniken, von klassischer Buchgestaltung in Bestform bis hin zu innovativen Buchkonzepten.
Ende Mai wählt eine weitere Jury aus diesen 25 schönsten Büchern nochmals einen einzigen Titel, der den mit 10.000 Euro dotierten »Preis der Stiftung Buchkunst« erhält und somit Deutschlands schönstes Buch des Jahres 2013 ist.
In einem Festakt wird der »Preis der Stiftung Buchkunst« am 5. September 2013 um 18 Uhr im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main bekannt gegeben und verliehen. Zeitgleich erscheint ein durchgängig bebilderter Katalog mit Juryerklärungen zu allen prämierten Titeln.
Im Anschluss werden die prämierten Titel wieder in vielen Ausstellungen in Bibliotheken, auf Buchmessen und im Buchhandel präsentiert werden.

Fr, 08.03.2013

50 Jahre "Schönste Bücher aus aller Welt"

Jubiläumsfeier und Podiumsveranstaltung auf der Leipziger Buchmesse
 
Juroren, Prämierte und Zeitzeugen diskutieren am 15. März 2013 (Halle 3, Stand G 600) über Geschichte, Kriterien und Relevanz des Wettbewerbs »Schönste Bücher aus aller Welt«.
Fotos © Uwe Dettmar (Stiftung Buchkunst)
Podiumsteilnehmer sind unsere Mitglieder Prof. Matthias Gubig und Eckehart SchumacherGebler, die Absolventen der HGB Leipzig Elisabeth Hinrichs und Daniel Rother, sowie Susanne Zippel, Typografin und Grafik-Designerin. Die Moderation übernimmt Alexandra Sender von der Stiftung Buchkunst. Der Bürgermeister der Stadt Leipzig und Pirckheimer Michael Faber wird die Veranstaltung eröffnen und die Goldene Letter, Medaillen und Urkunden verleihen.
 

Mo, 04.03.2013

19. Leipziger Antiquariatsmesse

Einige unserer Mitglieder kann man in wenigen Tagen wieder auf der Leipziger Buchmesse treffen, die meisten wohl als Besucher, einige jedoch auch als Aussteller, wie z.B. Dr. Nikolaus Topic-Matutin von der Neuhauser Kunstmühle, Jürgen Schweitzer mit der Edition Curt Visel oder Heinz Hellmis mit der Edition Zwiefach und natürlich die Stiftung Buchkunst. So nehmen allein an der im Rahmen der Buchmesse stattfindenden 19. Leipziger Antiquariatsmesse von der Pirckheimer-Gesellschaft Dieter Bührnheim, Volker Riepenhausen, das Rote Antiquariat und Riewert Quedens Tode teil. Im Katalog der Antiquariatsmesse kann bereits durch Klick auf die nebenstehende Abbildung online geblättert werden.

14. bis 17. März 2013

Leipziger Buchmesse
19. Leipziger Antiquariatsmesse

So, 03.03.2013

Schönste Bücher aus aller Welt 2013

Fotos © Uwe Dettmar (Stiftung Buchkunst)
Die Preisverleihung im Wettbewerb der schönsten Bücher aus aller Welt findet am 15. März im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt. Die Goldene Letter 2013 – die höchste Auszeichnung im Wettbewerb – erhält das Werk „Fallen“, die Diplomarbeit von Hans-Jörg Pochmann an der HGB Leipzig. Er war für den Satz, die Typografie und die Gestaltung dieses Buches verantwortlich und hat seine Arbeit im Eigenverlag herausgegeben. Herr Pochmann ist derzeit Meisterschüler in der Klasse für Typografie und Buchkunst unter der Leitung von Prof. Günter Karl Bose und studiert zusätzlich noch am Royal College of Art in London.In der Begründung der Jury heißt es: „Ein großartiges, schwindelerregendes Buchprojekt! Cover, Ausstattung und Gestaltungsidee sind nahezu ideal verschmolzen!“.
In den vergangenen Jahren wurde diese sehr renommierte Auszeichnung bereits mehrfach an Studierende bzw. Lehrende der HGB vergeben. Beispielsweise bekamen erst 2010 die Studierenden Elisabeth Hinrichs, Aileen Ittner und Daniel Rother für die Publikation "XX - Die SS-Rune als Sonderzeichen auf Schreibmaschinen" (hrsg. vom Institut für Buchkunst an der HGB Leipzig) die Goldene Letter verliehen.
Eine der fünf Bronzemedaillen des gleichen Wettbewerbs 2013 erhält das Buch „Wolkenstudien / Cloud Studies / Études de Nuages“. Die Gestaltung und Herstellung (inkl. Satz und Typografie) lag in den Händen von Helmut Völter. Auch Herr Völter studierte an der HGB Leipzig und beendete sein Meisterschülerstudium im Jahr 2009 ebenfalls in der Klasse von Prof. Günter Karl Bose. Dieses Werk wurde herausgegeben von Marcel Beyer und Helmut Völter im Verlag „Spector Books, Leipzig“.
(Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig)

Mo, 03.12.2012

Warum schöne Bücher?

Mit dieser Frage lädt die Stiftung Buchkunst zur Feier ihres Umzugs in das Haus des Buches zu einem Abend mit schönen Büchern, Gespräch und Musik im Fenster zur Stadt Frankfurt/M. ein. An alle Studenten verschenkt die Stiftung Buchkunst zu diesem Anlass Kataloge der »Schönsten deutschen Bücher« aus den letzten Jahren!
Es sprechen: Alexandra Sender, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst
Dr. Eva Linhart, Kuratorin für Buchkunst und Graphik, Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
Sandra Doeller, Gestalterin, Lehrbeauftragte für Typografie an der Hochschule Darmstadt, Vorstandsmitglied Design-Verein Frankfurt
Wolfgang Kraus, Creative Consultant bei Orange Hive / Frankfurt, Ex-»Kunst-Buch«/ Frankfurt
Musik: Ata Macias und Oliver Hafenbauer
 
11. November 2012 um 19:30 Uhr
 
Fenster zur Stadt c/o Margarete
Braubachstraße 18 – 22

60311 Frankfurt am Main