Sie sind hier

Beatrix Schönewald

Pirckheimer-Blog

Beatrix Schönewald

Mi, 06.11.2013

„Schönsten Bücher 2013“ in Ingolstadt

Foto: Ernst Reif
Vor ca. 20 Gästen konnte gestern die Leiterin des Stadtmuseums und Neupirckheimerin, Frau Dr. Beatrix Schönewald, Herrn Prof. Wörgötter von der Hochschule für Gestaltung Augsburg begrüßen. Da die Veranstaltung in Kooperation mit der Pirckheimer-Gesellschaft organisiert worden war, sprach deren Schriftführer Ernst Reif ein kurzes Grußwort, in dem er Ziele und Aufgaben der Gesellschaft umriss und auf die Finissage am 23. November 2013 um 19:00 Uhr verwies, bei der der Vorsitzende des Vorstands über die Gesellschaft referieren werde.
Der Vortrag von Prof. Wörgötter, der anhand der prämierten Bücher seine Ausführungen belegt wie auch über einen Beamer mit weiteren Bildern und Fotografien ergänzte, gliederte sich in mehrere Teile. Er erläuterte den zweistufigen Aufbau des Auswahlverfahrens, die Arbeit der Expertenjuries und die Kriterien, anhand derer die eingereichten Bücher beurteilt wurden. Beispiele gelungener Buchgestaltung wurden ausgebreitet und als Objekte vorgestellt. Im Anschluss daran wurden einzelne Bücher herausgegriffen und nach handwerklichen und ästhetischen Blickwinkeln hinterfragt. Dabei wurde klar, dass auch auf solch aufwendige und sorgfältige Art und Weise ausgewählte Werke berechtigte kritische Anmerkungen angebracht sein können. Der Blick in die Werkstatt des Buchgestalters und auf die Arbeit der Wettbewerbsauguren war für alle Teilnehmer ein Erlebnis, was die lebhaften Diskussionen im Anschluss an den Vortrag insbesondere am prämierten Buch selbst bewiesen.
Möge auch dadurch die Pirckheimer-Gesellschaft einigen Teilnehmern etwas näher gebracht worden sein.
(Ernst Reif)