Sie sind hier

Peter Sodann

"In den Bananenkisten des Westens schlummert das Wissens des Ostens."

Der Pirckheimer Peter Sodann im Portrait

Foto © Ralf Wege
 

Peter Sodann – Schauspieler, Regisseur und Theater-Intendant, Ex-Bundespräsidentenkandidat, Ehrenbürger der Stadt Halle – ist vermutlich der Pirckheimer mit dem umfangreichsten Sammelgebiet, hat er es sich doch zur Aufgabe gemacht, die komplette Buchproduktion der DDR und der SBZ in einer Bibliothek zusammenzuführen. Und das sind immerhin 4 Millionen Bücher!

Das Anliegen der Bibliothek, dem Haus des Vergessens ist, dass man eben nichts vergisst, dass man sich vieler Dinge erinnert, denn die Erinnerung ist eine mysteriöse Macht und bildet den Menschen um. Wer vergisst, was schön war, wird böse. Wer das vergisst, was schlecht war, wird dumm. Und so habe ich manchmal den Gedanken, ich lebe nur unter bösen oder schlechten oder dummen Menschen, aber das stimmt ja nicht. Es gibt ja immer die Ausnahme und die ist ziemlich groß.

Im Mai 2012 eröffnet Peter Sodann in Staucha seine DDR-Bibliothek, die betreut vom Verein Peter-Sodann-Bibliothek e.V. ständig weiter ausgebaut wird. Die Pirckheimer-Gesellschaft nutzte 2015 ihr Jahrestreffen, um dieses Kulturdenkmal ersten Ranges zu besuchen und und damit zur öffentlichen Resonanz und Unterstützung beizutragen. Im Juni 2016 entstand das "Haus zum guten Buch“, ein Haus gegen das Vergessen und eine Herberge für Menschen, die den Pirckheimer Peter Sodann in seinem letzten großen Vorhaben unterstützen oder einfach nur die DDR-Buchproduktion in ihrer ganzen Größe kennenlernen möchten.

Peter Sodann

Ein Kabaretist, Schauspieler und "Kommissar" bewahrt die Bibliothek der DDR

Sammelgebiete

Alle in der SBZ und der DDR erschienen Bücher 1945 - 1990