Sie sind hier

Werner Grebe

Pirckheimer-Blog

Werner Grebe

Sa, 12.05.2018

Graphische Kunst 1/2018

Das erste Heft für den Jahrgang 2018 der vom Pirckheimer Jürgen Schweitzer herausgegebenen Zeitschrift "Graphische Kunst" wurde ausgeliefert.

Eröffnet wird dieses mit einem Artikel über den Dresdner Sammler und Galeristen Wolfgang Finkbein, dessen Leib- und Magenthema der "Zirkus" ist. Ein Artikel über den Faksimile-Sammler Dr. Roland Specker folgt. Im weiteren Verlauf finden sich zwei Exlibris-Künstler, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Andreas Raub mit seinen „klassischen" Köln-Exlibris für den Sammler Prof. Dr. Werner Grebe und der italienische Serigrafie-Künstler Maurizo Rivetti. Dazwischen erfahren wir fundiert von dem Wiener Graphiker und akademischen Lehrer Maximilian Melcher, der Generationen von Künstlern ausgebildet hatte. Im Anschluss verweist ein kleiner Artikel auf die in diesem Jahr wieder stattfindenden Lithotage 2018 in München.

Der Ausgabe A liegt ein Linolschnitt von Roland R. Berger ,,Kleine Reverenz vor H.M." und eine Radierung von Reinhard Klink "Himmlicher Tropfen" bei, die Ausgaben A und B enthalten Graphiken von Giesela Mott-Dreizler, Otto Schlosser (aus dem Nachlass), Pedro Stoichita und Michael Zander.

So, 16.03.2014

Sofya Vorontsova

Sofya Vorontsova wurde am 04. Juli 1984 in Togliatti, UdSSR, geboren und studierte an der dortigen russischen Staatlichen Kunstschule №1, später im Atelier «Herrn Mensch», Hamburg und bis 2007 an der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen (MSUD) in der Fachrichtung Graphik, Vertiefungsrichtung Illustration, Design und Schrift. Ihre Diplomarbeit war eine Buchgestaltung der Komödie von J.B.Molière «Der Bürger als Edelmann» mit eigenen Illustrationen in Gravur Technik (Holzstich).
Daran schloss sich ein Meisterschülerstudium bei Professorin E. Hopfe an der Hochschule für bildende Künste Dresden in der Fachrichtung Malerei/Graphik an. Bis 2011 hatte sie eine Aspirantur an der MSUD inne und arbeitete an der Dissertation Deutsche Exlibris vom Ende des XV bis Anfang des XX. Jahrhunderts als Gestaltsymbol des Menschen und der Epoche», mit der sie 2012 promovierte. Die heute in Nürnberg lebende Graphikerin und Exlibris-Künstlerin hatte zahlreiche Auszeichnungen, sowie Ausstellungen im In- und Ausland.
Durch Klick auf die Abbildungen zweier Exlibris für den Pirckheimer Prof. Dr. Werner Grebe kann eine Liste mit weiteren Exlibris aufgerufen werden.


Sofya Vorontsova
Schlehengasse 8
D-90402 Nürnberg
0178 – 28 58 151