Sie sind hier

Pirckheimer-Blog

Do, 01.10.2020
Klabautermann (von niederdeutsch klabastern = poltern, lärmend umhergehen oder von ebenfalls niederdeutsch kalfatern = mit Pech und Werg abdichten), ein meist unsichtbarer Geist, der sich an Bord von Segelschiffen mit Klopfen oder Poltern bemerkbar macht. Seinem Wesen nach ist er unterhaltsam, neckt die Seeleute, ist hilfreich und warnt vor Kollisionen. Mit dem Kalfaterhammer klopft der Klabautermann an die Schiffswände und mahnt zur rechtzeitigen Ausbesserung. Solange er auf dem Schiff wohnt, geht es nicht unter. Nach den Volksglauben an der Ostseeküste ist der Klabautermann der Geist eines totgeborenen oder ungetauft verstorbenen Kindes (Westerkind), das unter einem Baum begraben wurde. Dessen Seele geht auf den Baum über und gelangt mit diesem beim Schiffbau in das Schiff.

Vernissage KLEINES PANDÄMONIUM

Heute Abend hauen wir auf die Pauke und Klabautermann wird uns kräftig unterstützen. Wie eröffnen die Ausstellung „Kleines Pandämonium“. Wer nicht dabei ist kann uns hier Live über die Schulter schauen und uns hier unterstützen: www.startnext.com. (Rita Rakel)

Näheres hier im Blog.

Spielkartenfabrik
Katharinenberg 35, 18439 Stralsund

Dieser Blog enthält Informationen für die Pirckheimer-Gesellschaft und andere Bibliophilen, betreut und rechtlich verantwortet von Abel Doering. Um in diesem Blog etwas zu veröffentlichen, können Sie Ihren Beitrag auch an blog@pirckheimer-gesellschaft.org senden. Falls es Probleme bei der Anzeige älterer Posts gibt, wechseln Sie bitte auf https://pirckheimer.blogspot.com.
(Alle Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt!)

Blog abonnieren