Sie sind hier

Neuhauser Kunstmühle

Pirckheimer-Blog

Neuhauser Kunstmühle

Mi, 03.12.2014

Druckausstellung für das Jahr 2014

Am 12.12.2014 um 19.30 Uhr eröffnet die traditionelle DRUCKAUSSTELLUNG für das Jahr 2014, die einen Überblick über die Arbeit in der Werkstatt in diesem Jahr gibt. Zwei Projekte stehen hier im Mittelpunkt:
Prof. JOSEF ZENZMAIER hat bei uns ein Künstlerbuch erarbeitet. Es umfasst neun farbige Lithografien und schildert in neun Stationen eine Kindheitserinnerung: „Der Weg zur Großmutter“ ist der Weg von seinem Elternhaus in Kuchl-Strubau zum Haus der Großmutter am Georgenberg, den der Künstler als Kind oft allein bewältigen musste.
Wir zeigen Ihnen die Blätter und ein erstes Exemplar und werden Sie zur Subskription des Buches einladen.
Die zweite größere Werkgruppe des Jahres 2014 betrifft die Arbeiten des Künstlers MARTIN STOMMEL, mit dem wir unsere Arbeit fortgesetzt haben: die ungewöhnliche zeichnerische Meisterschaft des Künstlers kommt in den neuen Blättern voll zur Geltung.
Weiters können Sie auch wieder Neues von GOTTFRIED SALZMANN sehen.
Und außerdem gibt es am 13. Und 14. Dezember von 11-19 Uhr wieder unseren traditionellen WEIHNACHTSMARKT. Wir freuen uns auf eine vorweihnachtliche Begegnung mit Ihnen, und wie immer halten wir viel Schönes für Sie bereit.
(Elisabeth & Nikolaus Topic-Matutin)

NEUHAUSER KUNSTMÜHLE
Mühlstraße 5a | 5023 Salzburg

Mo, 15.09.2014

Stephanie Binding

Der Pirckheimer Nikolaus Topic-Matutin eröffnet in der Neuhauser Kunstmühle Ende des Monats eine neue Ausstellung.
"Die Bildhauerin, Malerin und Grafikerin Stephanie Binding ist vielen von Ihnen schon gut bekannt. Ihre Arbeit umfasst Plastik ebenso wie Grafik und Malerei gleichgewichtig nebeneinander.
In den letzten Jahren haben wir gemeinsam begonnen, uns an Glasskulpturen heranzuarbeiten.
Wir eröffnen die Ausstellung mit Werken der Künstlerin aus den letzten Jahren am 26. September, wie immer um 19.30 Uhr. Die Künstlerin ist anwesend."
(Elisabeth & Nikolaus Topic-Matutin)

Ausstellung: 27. September - 15. November 2014

è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Fr, 27.06.2014

Sommerfest in der Druckwerkstatt

Am nächsten Sonnabend veranstaltet der Pirckheimer Nikolaus Topic-Matutin in und um die Neuhauser Kunstmühle wie jedes Jahr ein Sommerfest mit Livemusik, Essen und Trinken. Viele Gespräche und einige spezielle Überraschungen werden die Teilnehmer durch einen angenehmen Sommerabend begleiten.

5. Juli 2014, ab 18:00 Uhr

è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg


1 Kommentar:
 Nanna Peter hat gesagt…
Es war ein wirklich schönes Fest mit angenehmen Menschen und guter Stimmung
07. Juli 2014

Di, 10.06.2014

Halgund Sedlak-Otto

Mit ihrer Sommerausstellung unternimmt die Neuhausert Kunstmühle nun nach bereits zwei Ausstellungen einen weiteren Versuch, der Malerei von Halgund Sedlak-Otto jene Aufmerksamkeit zu verschaffen, die ihrem künstlerischen Rang entspricht. Dass sie, die weitgehend unbemerkt in Salzburg lebt, durch ihr Schicksal daran gehindert ist, sich selbst laut und bunt zu vermarkten, macht unsere Aufgabe der Kunstvermittlung umso wichtiger. In den vergangenen Monaten haben wir eine Vielzahl von älteren und neueren Arbeiten in Zusammenarbeit mit der Künstlerin neu gerahmt und versucht, diese fragilen Bildwelten so zu zeigen, wie es dem verwendeten Material am besten entspricht. Zu dieser weiteren Ausstellung hat uns vor allem auch die Reaktion des Publikums in Berlin ermutigt, wo wir die Arbeiten der Künstlerin 2013 im Rahmen unserer Ausstellung „5 für Berlin" gezeigt haben: niemand kannte sie dort, aber ihre Kunst hat dort Verständnis und größte Wertschätzung gefunden.
(Elisabeth & Nikolaus Topic-Matutin)
 
Vernisage: 27. Juni 2014, 19:30 Uhr, die Künstlerin ist anwesend.
Führung durch Frau Dr. Margit Zuckriegl durch die Ausstellung: 29. Juni 2014, 11.00 Uhr
Ausstelung: 21. März bis 13. Juni 2014


è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Sa, 15.03.2014

Pirckheimer und weitere Freunde in Leipzig

weitere Fotos durch Klick auf das Bild, alle Fotos © Abel Doering
Ein anstrengender, aber interessanter Tag liegt hinter meiner Tochter und mir. Seit nunmehr 5 Jahren besuchen wir die Leipziger Buchmesse gemeinsam. Anfänglich begleitete ich ihre Schulklasse, inzwischen ist die Schulzeit Geschichte und es wurde daraus eine liebgewordene Vater-Tochter-Tradition.
Besonders erfreulich ist zu sehen, wie sich das Interesse am Buch bei ihr und auch anderen jungen Menschen davon löst, sich allein auf den Konsum, also den Besitz des Buches und das Lesen zu reduzieren, sondern wie ein Verstehen des Buches als Kulturgut wächst, wie der an der Messe interessierte junge Leser das Buch als komplexes Kultur- und Kunsterlebnis begreift. Und schön ist es mitzuerleben, wie sich beim häufigen Besuch der Buchmesse aus dem Treffen der "Buchschaffenden" mit dem Leser und Buchliebhaber eine "Verschmelzung" ergibt, wie beide zusammenfinden. Äußerlich zeigt sich das durch die persönliche Verbindung, die beide miteinander eingehen, man begrüßt sich, man kennt sich, schätzt sich, man tauscht sich aus. Das zeigt sich schon daran, dass anfänglich eine Ausstellungshalle in einer halben Stunde "abgegrast" wurde, ja, man den Erfolg an erbeuteten Kugelschreibern und Gummibärchen maß, aber inzwischen allein in Halle 3 (Buchkunst und Antiquariatsmesse), einfach dadurch, dass man das Gespräch findet, nach einem Tag das Gefühl hat, noch zu wenig mitbekommen zu haben. Und noch wichtiger und interessanter ist es mitzuerleben, wie sich die Besucher der Buchmesse durch das persönlich werdende Verhältnis zum "Buchschaffenden" zunehmend nicht nur als Konsument, sondern als Teil einer komplexen kulturellen Erfahrung, die sowohl den gesamten Prozess von Literatur, als auch des Buchschaffens betrifft, begreifen.
Während vor Jahren der Besuch der Leipziger Buchmesse noch der persönlichen Weiterbildung diente, dem Kennenlernen von Trends der Buchproduktion und Verlagslandschaft, ist daraus, auch durch das gemeinsame Erleben mit Jugendlichen, eine Begegnung mit kulturell Gleichgesinnten, sowohl auf der Seite der Aussteller, inzwischen aber auch schon bei Besuchern, geworden. Ein Treffen mit Freunden.
(ad)

Fr, 07.03.2014

Ekaterina Smirnova

Eine neue Ausstellung der Neuhauser Kunstmühle ist der Künstlerin Ekaterina Smirnova gewidmet. 2012 war Frau Smirnova eine der PreisträgerInnen des Wettbewerbs dder Kunstmühle "Salzburg in neuen Ansichten". Das Medium der Künstlerin ist das Papier und die Wasserfarbe. Ihre Technik geht allerdings über das herkömmliche Aquarell weit hinaus. Die Beherrschung des Materials hat sie in New York bei Paul Ching-Bor gelernt, der Ihnen aus vielfältigen Begegnungen bei uns bekannt ist. Ihre großformatigen Arbeiten thematisieren das Stadtbild von Salzburg und die Landschaft ebenso wie den Sternenhimmel und das nächtliche Bild der Galaxien. Die Ausstellung wird am 21. März 2014 um 19.30 Uhr eröffnet. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Ausstelung: 21. März bis 13. Juni 2014

è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Fr, 21.02.2014

20. Leipziger Antiquariatsmesse

Die Leipziger Antiquariatsmesse findet wie gewohnt parallel zur Leipziger Buchmesse statt. Unter den rund 70 Teilnehmern aus aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Schweden sind auch wieder Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft wie Bührnheims Literatursalon, das Rote Antiquariat Berlin und Wien, die Genossenschaft der Internetantiquare, das Münchener Antiquariat Riepenhausen und das Berliner Antiquariat Riewert Q. Tode teil. Weitere Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft finden sich unter den Ausstellern der Leipziger Buchmesse, so die Neuhauser Kunstmühle. Der soeben erschienene Messekatalog enthält als Vorwort einen zeitgeschichtlichen Beitrag von Björn Biester "'Östlich der großen Antiquariatsmessen in Stuttgart, Köln und Hamburg'. 20 Jahre Leipziger Antiquariatsmesse". Der Katalog mit dem lesenswerten Vorwort kann durch Klick auf die Abbildung angesehen oder bei Detlef Thursch (abooks.de) gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bestellt werden.
 
Messe: 13. bis 16. März 2014

Leipziger Buchmesse

Mi, 15.01.2014

Elina Deberdeeva


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir dürfen Sie sehr herzlich zu unserer ersten Ausstellungseröffnung des Jahres 2014 einladen.
Wir zeigen Arbeiten der in München lebenden ukrainischen Malerin

ELINA DEBERDEEVA

Elina Deberdeeva studierte an der Hochschule für Kunst in Charkow/Ukraine, wo sie auch die Ausbildung zur Kostüm jnd Bühnenbildnerin absolvierte. In München studierte sie an der Akademie der bildenden Künste bei Prof. Jürgen Reipka Malerei und Grafik. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind das Stillleben und vor allem das Portrait.
 
Herzliche Grüße Elisabeth & Nikolaus Topic-Matutin
 
Vernissage: 24. Januar 2014, 19:30 

Mühlstraße 5a | 5023 Salzburg

So, 01.12.2013

Weihnachtsmarkt in der Neuhauser Kunstmühle

Es ist nun schon eine liebgewordene Tradition und so veranstalten Elisabeth und unser Mitglied Nikolaus Topic-Matutin auch heuer wieder in den Räumlichkeiten der Kunstmühle einen Weihnachtsmarkt.
Am 14. und 15. Dezember 2013 jeweils von 11:00 bis 19:00 Uhr findet man in den Räumen der Neuhauser Kunsmühle wieder allerhand Weihnachtliches und Außergewöhnliches:
Natürlich das gesamtes Grafikangebot, Punsch und Schnaps, Glas, Bücher, Schmuck, Keramik ...
Und all jene, die zur Ausstellungseröffnung nicht kommen konnten, können im gemütlichen Rahmen die im Jahr 2013 entstandene Druckgrafik von Stephanie Binding, Paul Ching-Bor, Günter Nussbaumer, Nieves Salzmann, Gottfried Salzmann und die Kassette "Ein spanisches Fest" von Erika Landertinger, Kurt Kaindl und Nikolaus Topic-Matutin erkunden und genießen.

Mühlstraße 5a
5023 Salzburg

Mo, 11.11.2013

Ausstellung der Neuhauser Kunstmühle

Elisabeth und Nikolaus Topic-Matutinall gestalten ihre letzte Ausstellung des Jahres wie langjährig üblich mit der druckgrafischen Produktion der von ihnen betriebenen Neuhauser Kunstmühle. In diesem Jahr wurde viel gearbeitet und kann daher auch viel Spannendes und Neues gezeigt werden:
  • Die Kassette "LEGATH:LINOSA" mit gerahmten Karborund- Radierungen von Andreas Legath
  • Neue Blätter von Günther Nussbaumer
  • Großformatige lithografische Arbeiten von Paul Ching-Bor und Nieves Salzmann
  • Neue Blätter von Gottfried Salzmann
  • Radierungen von Stefanie Binding
  • und ein übergreifendes Projekt: Die Kassette "EIN SPANISCHES FEST" mit Fotografien und Heliogravüren von Kurt Kaindl, Zeichnungen von Erika Landertinger und einem Text von Nikolaus Topic-Matutin.
Ein reichhaltiges Programm - und dazu natürlich die gesamte grafische Produktion und Künstlerbücher.

Eröffnung: 22.11. 2013, um 19:30 Uhr

NEUHAUSER KUNSTMÜHLE
Mühlstraße 5a
5023 Salzburg

Mi, 11.09.2013

Sprechende Häuser

Am 21. September um 15:00 Uhr führen die "austrian guides" im Rahmen der sprechenden Häuser durch die Neuhauser Kunstmühle und bringen allen Interessenten das Haus aus einem historischen Blickwinkel näher.
Der Künstler Günther Nussbaumer wird im Anschluss gemeinsam mit dem Drucker Joe Holzer zeigen, wie eine Lithografie entsteht.
 
Näheres erfahren Sie hier.
 
è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Mo, 22.04.2013

Impressionen aus den Uferhallen

Unser Mitglied Dr. Nikolaus Topic-Matutin und Claudia Schneebauer von der Neuhauser Kunstmühle in Salzburg sind in Berlin und präsentieren zur Zeit unter dem Motto "Fünf für Berlin" eine Ausstellung in den Uferhallen mit Arbeiten von:
Paul Ching-Bor (New Yok)
Bruno Griesel (Leipzig)
Roland Helmus (Hamburg)
Ben Leenen (Maastrich)
Halgund Sedelak-Otto (Salzburg)
Diese Ausstellung sollte sich kein Pirckheimer und kein Freund des Buches und der Graphik entgehen lassen, denn gezeigt wird auch ein Querschnittt der editorischen Arbeit in der Auflage von Druckgraphik und Künstlerbüchern. Auf der Seite der Neuhauser Kunstmühle finden Sie bereits jetzt weitere Fotos in einer umfangreiche Fotoistrecke zum Aufbau und zur Präsentation der Exponate, klick hier.

Ausstellung: 19. bis 28. April 2013

è Uferhallen
Uferstraße 8-11
13357 Berlin

è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Di, 19.03.2013

Fünf für Berlin

Mehr denn je ist Berlin eines der wichtigsten Zentren für die Präsentation zeitgenössischer Kunst. Darum hat sich unser Mitglied, die Neuhauser Kunstmühle entschlossen, einmal im Jahr in dieser Stadt die wichtigsten Positionen aus seinem Galerieprogramm zu zeigen.
Die Neuhauser Kunstmühle ist eine in Salzburg ansässige Galerie für zeitgenössische Kunst, zugleich aber auch eine Werkstatt für moderne Druckgraphik und zeigt in Berlin erstmalig anlässlich des Gallery Weekend 2013 eine Sonderschau für 5 Künstler aus ihrem internationalen Programm:
Paul Ching-Bor (New Yok)
Bruno Griesel (Leipzig)
Roland Helmus (Hamburg)
Ben Leenen (Maastrich)
Halgund Sedelak-Otto (Salzburg)
Die Präsentation richtet sich nicht nur an Sammler, Kuratoren und Galeristen, sondern an alle, die an der zeitgenössischen Kunst interessiert sind und neue Namen und Positionen kennen lerrnen wollen.
Zur Identität der Neuhauser Kunstmühle gehört die editorische Arbeit in der Auflage von Druckgraphik und Künstlerbüchern. Gezeigt wird daher in der Ausstellung auch ein Querschnittt der Arbeit auf diesem Gebiet.
 
Paul Ching-Bor an der Presse in der Neuhauser Kunstmühle
Ausstellung: 19. bis 28. April 2013

è Uferhallen
Uferstraße 8-11
13357 Berlin

è Neuhauser Kunstmühle
Mühlstr. 5a
5023 Salzburg

Mo, 04.03.2013

19. Leipziger Antiquariatsmesse

Einige unserer Mitglieder kann man in wenigen Tagen wieder auf der Leipziger Buchmesse treffen, die meisten wohl als Besucher, einige jedoch auch als Aussteller, wie z.B. Dr. Nikolaus Topic-Matutin von der Neuhauser Kunstmühle, Jürgen Schweitzer mit der Edition Curt Visel oder Heinz Hellmis mit der Edition Zwiefach und natürlich die Stiftung Buchkunst. So nehmen allein an der im Rahmen der Buchmesse stattfindenden 19. Leipziger Antiquariatsmesse von der Pirckheimer-Gesellschaft Dieter Bührnheim, Volker Riepenhausen, das Rote Antiquariat und Riewert Quedens Tode teil. Im Katalog der Antiquariatsmesse kann bereits durch Klick auf die nebenstehende Abbildung online geblättert werden.

14. bis 17. März 2013

Leipziger Buchmesse
19. Leipziger Antiquariatsmesse

Do, 11.10.2012

Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe

Die Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe in der Schweiz, veranstaltet alle zwei Jahre vom Atelier Bodoni, findet in diesem Jahr – dem 20-jährigen Jubiläum – bereits zum 11. Mal statt. Auf der Messe präsentieren sich alte Handwerke im Bereich Druck und Papier und zeigen zeitgenössische, künstlerische Anwendungsmöglichkeiten von Bleisatz, Handpressendruck, Kupfertiefdruck, Handbuchbinderei, Holz- und Linolschnitt, Typografie, Papierschöpfen, Papierkunst, Druckkunst und Künstlerbuch.
Viele der Aussteller, darunter auch Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft, wie P.J. Moosbrugger von der Pegasus-Presse oder Dr. Nikolaus Topic-Matutin von der Neuhauser Kunstmühle, führen ihre Kunst sogar live am Stand vor. Die Besucher sind eingeladen, den Arbeiten zuzusehen, zu staunen, zu riechen, zu fühlen und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Und natürlich können sie alles, woran sie Gefallen finden, käuflich erwerben: alte und neue Bücher, Handpressendrucke, Einblattdrucke, Alben und Kassetten, Marmor- und Künstlerpapiere, hand- und maschinengeschöpftes Bütten, Kunst und Kleinkunst, Karten und Geschenke.
 
9. bis 11. November 2012

Programm