Sie sind hier

Martha-Luise Gubig

Pirckheimer-Blog

Martha-Luise Gubig

Mo, 04.11.2019

Matthias Gubig & Martha-Luise Gubig

Martha-Luise & Matthias Gubig

Halbzeit

Am 19. November findet in der Bohnsdorfer Kulturküche in der derzeit laufenden Ausstellung ein Gespräch mit den beiden Künstlern Martha-Luise und Matthias Gubig über ihre grafischen Arbeiten und die sich gewandelten Arbeitsweisen in fünf Jahrzehnten statt. Der Laudator der Eröffnung, Grafikerkollege und Freund Hans-Eberhard Ernst, wird dieses Gespräch begleiten.
Zu den ausgestellten Bildern werden auch die zugehörigen und andere Bücher präsentiert.

Ausstellung: 14. Oktober - 5. Dezember 2019
Gespräch mit den Künstlern: 19. November 2019, 15 Uhr

Bohnsdorfer Kulturküche
Dahmestraße 33 / 12526 Berlin

Mo, 14.10.2019

Nur am Eröffnungstag der Ausstellung konnte man einige Leporellos dreidimensional betrachten und sogar in die Hand nehmen, an den übrigen Tagen sind die Bücher, wie auch die weiteren Objekte dann nur noch hinter Glas an den Wänden zu sehen. (Fotos: Abel Doering)

Pegasus neben Hase und Igel

Selbstverständlich zog es auch einige Pirckheimer in das ansonsten verschlafene Bohnsdorf bei Berlin, um am 12. Oktober die Vernissage einer Ausstellung mit Werken der Pirckheimer Martha-Luise und Matthias Gubig zu besuchen. Und es lohnte. Sie erlebten im Besisein der beiden Künstler Bücher, Buchillustrationen, Druckgraphiken und Plakate, sowie Andreas Wolter am Klavier und eine weitgespannte Laudatio, also mehr als nur einführende Worte, des Graphikers und Illustrators Hans-Eberhard Ernst, in der es u.a. hieß:

"Das Plakat zu dieser Ausstellung spannt einen Bogen von »Pegasus« bis »Hase und Igel«, gewissermaßen von der griechischer Sage bis zur deutschen Fabel. Es erwartet uns also eine sagenhafte und eine fabelhafte Ausstellung.
Auf der Einladung begegnen sich Schwalben im Tiefflug über einer Kaffeetasse  mit einem fliegenden Pferd, das sich gerade seines Reiters entledigt. Mit dieser dramatischen Konstellation
[...] konfrontiert uns das Künstlerehepaar aus Blankenfelde. [...]
Martha-Luise und Matthias Gubig können beide auf mehr als ein halbes Jahrhundert Berufspraxis zurückschauen und stellen einige ältere und viele neue Arbeiten aus. Der sogenannte »Schnee von gestern« hat seinen handgemachten Reiz noch nicht verloren und gewinnt im Zeitalter des abschmelzenden Polareises inzwischen schon Seltenheitswert. Gubigs Wendeplakat »Wir sind das Volk« entstand vor 30 Jahren und ist immer noch oder schon wieder aktuell."

(ad)

Do, 03.10.2019

Martha-Luise Gubig / Matthias Gubig

Martha-Luise & Matthias Gubig

Eine Ausstellung in Berlin zeigt eine Auswahl aus den unterschiedlichen Arbeitsbereichen des Künstlerpaares Martha-Luise und Matthias Gubig.

Nach gemeinsamen Studienjahren suchten sie sich die Ihnen jeweils gemäßen grafischen Arbeitsfelder.

Martha-Luise Gubig illustrierte Kinder- und Schulbücher, sowie populärwissenschaftliche und Sachbücher. Matthias Gubig, Buchgestalter, Buch- und Plakatgrafiker, ist nunmehr vor allem Herausgeber, Autor, Grafiker und Gestalter originalgrafischer Bücher.

So entsteht ein vielfältiges Bild grafischer Arbeiten aus fünf Jahrzehnten.

Ausstellungseröffnung: 11. Oktober 2019, 19 Uhr, einführende Worte: Hans-Eberhard Ernst, Grafiker, Musik: Andreas Wolter, Klavier
Ausstellung: 14. 10. bis 5. 12. 2019

Bohnsdorfer Kulturküche
Dahmestraße 33 / 12526 Berlin