Sie sind hier

Fritz Löffler

Pirckheimer-Blog

Fritz Löffler

Fr, 28.05.2021

Vorbereitung von Kurt Löffler zum 1. Dresdner Graphikmarkt 1976, Quelle: Martin Dänhardt

45 Jahre Dresdener Graphikmarkt

Nach dem Erfolg des 1. Berliner Graphikmarktes 1975 der Pirckheimer-Gesellschaft wurde unter maßgeblicher Initiative des Kunsthistoriker und Denkmalpfleger Dr. Fritz Löffler vor 45 Jahren der Dresdner Graphikmarkt in Leben gerufen.

Er hatte wie in Berlin das Ziel, zeitgenössische graphische Kunst für jeden Interessenten zu erschwinglichen Preisen anzubieten und ist einer der vielen, von der Pirckheimer-Gesellschaft veranstalteten Graphikmärkte in der DDR.

Seit 1976 und dann ab 1984 alljährlich ist dieser Wunsch dann auch in Dresden Wirklichkeit geworden und dieser Graphikmarkt hat, wie leider nur wenige, das Jahr 1990 überlebt.
Von Anfang an wählten die Organisatoren die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler aus. Bedingung war damals die Mitgliedschaft im Verband Bildender Künstler der DDR, später wurden auch weitere Künstler zur Teilnahme eingeladen. Seit 2012 entscheiden die Mitglieder des neu gegründeten Dresdener Graphikmarkt e.V. über die Künstlerinnen und Künstler, die eine Einladung zum Graphikmarkt erhalten.

Geblieben sind die Ziele des Dresdner Graphikmarktes: Vielfalt, hohe Qualität der Arbeiten bei moderaten Preisen.

40. Dresdener Graphikmarkt: 13./14. November 2021

Deutschen Hygiene-Museums Dresden
Konferenzzentrum