Sie sind hier

Pirckheimer-Blog

Mi, 31.01.2018
Arno Nickel in Berlin zur Schachnovelle von Stefan Zweig

Die Schachnovelle auf Reise um die Welt

Zum 75. Jubiläum der Schachnovelle startete der Schachspieler und Antiquar Rudolf Angeli in Hamburg eine Schachnovellenreise.

Die Erstausgabe von Stefan Zweigs Schachnovelle erschien 1942. Rudolf Angeli hat im Dezember 2017 eine aktuelle Ausgabe des Insel Verlages auf die Reise gebracht. Das Buch soll an die Orte reisen, an denen Stefan Zweig gelebt hat. Dies sind die Städte Wien, Berlin, Zürich, Salzburg, London, Bath und Petrópolis. Es reist auch an die Orte, wo die Schachnovelle erstmals veröffentlicht wurde, und zwar nach Rio de Janeiro, Buenos Aires, Stockholm und New York. Am Ende der Reise soll das Buch bei dem Zweig-Bibliographen Professor Randolph J. Klawiter in South Bend in den USA ankommen und anschließend in die Stefan Zweig-Sammlung der State University of New York at Fredonia aufgenommen werden.

Diese Ausgabe der Schachnovelle wird auf einer vorgegebenen Reiseroute von Freund zu Freund weitergegeben. Jeder kurzzeitige Besitzer kann das Buch mit Texten, Fotos und sonstigen Beilagen anreichern. Hierdurch wird dieses Buch zu einem Unikat. Es ist eine Hommage an Stefan Zweig, der diese weltberühmte Novelle 1942 in seinem Exil in Petrópolis in Brasilien verfasste.

Beim Start in Hamburg hat die Pirckheimerin Elke Rehder diese Ausgabe der Schachnovelle mit sechs Federzeichnungen ergänzt, bevor das Buch seine Reise zur ersten Station in Wien antrat. Auf einer Leerseite des Buches schrieb der Wiener Schriftsteller Erich Fitzbauer seine Gedanken zur Schachnovelle und signierte seinen Beitrag. In Berlin ergänzte der Fernschach-Großmeister Arno Nickel das Buch mit einem klugen Spruch und signierte es. Arno Nickel ist bekannt für den seit 1984 erscheinenden Schachkalender in der Edition Marco in Berlin.

Rudolf Angeli hat für die Schachnovellenreise den Blog Jubiläumsreise der Schachnovelle eingerichtet. Dort sehen Sie den aktuellen Reiseverlauf.

(Dank an Elke Rehder für den Hinweis)

Dieser Blog enthält Informationen für die Pirckheimer-Gesellschaft und andere Bibliophilen, betreut und rechtlich verantwortet von Abel Doering. Um in diesem Blog etwas zu veröffentlichen, können Sie Ihren Beitrag auch an blog@pirckheimer-gesellschaft.org senden. Falls es Probleme bei der Anzeige älterer Posts gibt, wechseln Sie bitte auf https://pirckheimer.blogspot.com.
(Alle Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt!)

Blog abonnieren