Sie sind hier

„Wilde und zarte Träume“ – Ein überraschendes Portrait der Schriftstellerin Anna Seghers

Anna Seghers mit ihrer Familie in Frankreich, etwa Mitte der 1930er-Jahre Quelle: http://kunstasyl.net/eg/erinnerungen-an/6-anna-seghers/
Zum Veranstaltungskalender

Aktion

Das Ladenlokal von Frau Brandel war voll, aber die Pirckheimer waren unter den vielen Gästen aus dem Friedrichshagener Umfeld deutlich in der Minderheit. Auch wenn die Abende dort eine lange Tradition haben, war es in diesem Jahr ein ganz neues Gefühl, sich an einem sonnigen, warmen Sommerabend zu treffen und nicht an einem tristen Novemberabend. Dieser Umstand wurde begrüßt und wird für die Zukunft so beibehalten!

Die Lesung von Monika Melchert passte wunderbar zu diesem leichten Sommerabend, zeichnet sie doch in ihrem Buch ein sehr persönliches Bild der Schriftstellerin, die wohl kaum jemand von dieser Seite kannte. Anna Seghers hatte Fragen nach ihrer Zeit im Exil immer mit der Bemerkung „da möchte ich nicht drüber sprechen, das ist schon so lange her“ abgeblockt. Selbst die ihr sehr nahestehende Christa Wolf konnte diese Blockade nicht durchbrechen und die geplante Biografie kam nie zustande.

Dass Monika Melchert dieses zauberhafte Buch schreiben konnte, verdankt sie dem Sohn der Schriftstellerin – Pierre Radványj – mit dem sie mehrfach über seine Mutter und die Zeit im Exil sprechen konnte. Der Lesung schloss sich eine rege Diskussion an und natürlich konnte man das Buch erwerben und sich auch von der Autorin signieren lassen.

N.S.

Diese Veranstaltung war
Donnerstag, 20. Juni 2019 - 19:00
Mit: 
Dr. Monika Melchert
Antiquariat Brandel
Scharnweberstr. 59
12587 Berlin-Friedrichshagen
Zuständige Regionalgruppe: 
Berlin-Brandenburg