Sie sind hier

Till Schröder ist neuer Chefredakteur der Marginalien

Porträt Till Schröder
Till Schröder | © privat
Generationswechsel im Redaktionskollegium eingeleitet

Mit Heft 1/2018 der Marginalien beginnt ein Generationswechsel im Redaktionskollegium. Die bisherigen Mitglieder Dr. Carsten Wurm (Chefredakteur), Prof. Wolfram Körner, Dr. Hans-Georg Sehrt und Herbert Kästner scheiden aus der Redaktion aus. Der Vorstand dankt ihnen im Namen aller Leser für ihre verdienstvolle langjährige Arbeit.

Herbert Kästner wird das neue Redaktionskollegium als Berater für den Jahrgang 2018 begleiten. Als Garanten für die Kontinuität der Zeitschrift arbeiten auch weiterhin Prof. Wolfgang Schmitz und Prof. Matthias Gubig in der Redaktion.

Als neuen Chefredakteur hat der Vorstand den Journalisten und Blattmacher Till Schröder berufen. Neu in die Redaktion aufgenommen wurden der Archäologe, Schriftsteller und Journalist André Schinkel, der Grafik-Designer und Vorsitzende des Leipziger Bibliophilen-Abends Dr. Thomas Glöß, der Buchgestalter Dr. Jens-Fietje Dwars und der Antiquar und Betreiber des Pirckheimer-Blogs Abel Doering.

Mit dieser Zusammensetzung aus langjährig tätigen und neu berufenen Redaktionsmitgliedern sehen Vorstand und Redaktion die Grundlage für einen erfolgreichen Generationswechsel unter Wahrung der Kontinuität bei gleichzeitiger Offenheit für neue Entwicklungen bei der Herausgabe der Marginalien gelegt.