Sie sind hier

Pirckheimer auf der Leipziger Buchmesse 2019

Plan der Halle 3 der Leipziger Buchmesse
Plan der Halle 3 der Leipziger Buchmesse mit dem Stand E 519 der Pirckheimer-Gesellschaft.
Halle 3 | Stand E 519
Leipziger Buchmesse beginnt am 21. März

Die Pirckheimer-Gesellschaft wird mit ihrem Stand in diesem Jahr wieder in Halle 3 vertreten sein, wo Buchkunst und Grafik zuhause sind. Zu finden ist das Pirckheimer-Messeteam um Ralph und Kathrin Aepler, Matthias Haberzettl und Abel Doering am Stand E 519. Als Orientierungspunkt werden wieder die Banner mit dem Cover der Marginalien und unserem Sammler-Motto über dem Stand hängen.

Die Messe beginnt am Donnerstag, 21. März und endet am Sonntag, 24. März. Geöffnet ist jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die Eintrittskarte zur Leipziger Buchmesse berechtigt auch zum Besuch der Manga-Comic-Con und der Leipziger Antiquariatsmesse. Kinder bis einschließlich 5 Jahre erhalten freien Eintritt. Kinder, die noch nicht 14 Jahre alt sind, erhalten Zutritt nur in Begleitung Erwachsener.

 

Viele Mitglieder und Freunde der Pirckheimer-Gesellschaft in der Nachbarschaft

Wie im Vorjahr befinden wir uns in Halle 3 in ausgezeichneter Gesellschaft. Dazu gehören unter anderen Rainer Ehrt mit seinen Künstlerbüchern (E513), Christian Ewald (E517) mit der Katzengraben-Presse,  Wolfgang Grätz (D507) mit dem Büchergilde artclub, Jürgen Schweitzer (D511) mit der Edition Curt Visel, Henry Günther (D524) mit BuchKunstBalance, Hartmut Andryczuk (E414) und sein Hybriden-Verlag, unser 500. Vereinsmitglied Bodo W. Klös (E506) mit der edition noir, Barbara Beisinghof (D548) und Die gläserne Libelle, Peter Zaumseil (E501) mit der Dreier Press, der Leipziger Bibliophilen-Abend (E521) und Felix M. Furtwängler am Stand C601 mit seiner Privat Presse Berlin.

 

Unsere Veranstaltungen auf der Leseinsel (B 600) in Halle 3

Mit unseren Veranstaltungen werden wir sicher wieder viele Messebesucher neugierig auf schöne Bücher machen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Am Donnerstag finden zwei Veranstaltungen statt: Wolfgang Vogel präsentiert Textauszüge aus Briefen von Rosa Luxemburg (10.30 Uhr) und die Verlegerin Friederike Jacob und der Ausstellungsmacher Dr. Jens-Fietje Dwars sprechen ab 11 Uhr über die Friedenauer Presse. Über Goebbels-Gedichte werden am Freitag, 22. März, Hartmut Andryczuk und Dr. Jens-Fietje Dwars sprechen. Beginn ist um 11 Uhr. Die Bücherkinder Brandenburg sind am Sonnabend, 23. März, um 12.30 Uhr auf der Leseinsel und stellen ihr Buch »Arno Mohr von hinten oder Nichts geht verloren« vor.

 

ANREISE-TIPP

Noch ein Tipp für die Anreise: Die Eintrittskarten berechtigen am Besuchstag zur einmaligen kostenfreien Hin- und Rückfahrt zum beziehungsweise vom Messegelände mit dem öffentlichen Nahverkehr in ausgewählten Tarifzonen.