Sie sind hier

Die Kunsthaus-Buchomat-Bücherei

Vortrag

Der Buchomat und seine Macher

Bei ihrem Treffen am 17. Mai hatte die Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar Susanne Melchert als Referentin eingeladen. Die Künstlerin war Ehefrau von und Mitglied der Werkgruppe um Jürgen Wölbing (1942–2009), den allzu früh verstorbenen Motor der Edition Kunsthaus Hinter den Zäunen in Schöneck-Büdesheim. Wölbing hatte die Abendkurse der Städelschule Frankfurt besucht und Kunstgeschichte studiert, wandte sich dann aber dem künstlerischen Schaffen zu. In allen Techniken, besonders der Druckgrafik, konnte er meisterliche Ergebnisse erzielen. Der experimentierfreudige Grafiker entdeckte schon früh die vielseitigen Möglichkeiten des Offset-Flachdrucks, besonders für die Anwendung in der Buchillustration. Als Zimelie dieses Einsatzes gilt sein Buch Der Herr Till M. Stoch – Aufzeichnung in Bildern mit zureichender Erläuterung (Eremiten-Presse, 1969, 50 Originalgrafiken, 1.000 Ex.). Die Flachdruckgrafik – fälschlich am Anfang als »Offsetlithografie« bezeichnet – bietet dem Künstler viele Variationsmöglichkeiten. Frau Melchert beschrieb anhand von Praxisobjekten den Herstellungsvorgang. Über die Vorzeichnung in Blei gelangt man zur Ausführung auf den Folien. Mit fetthaltigen Farben müssen je nach Farbwahl (Anzahl der Farben) entsprechende Folien (mehrere Zustände) erstellt werden, ähnlich dem Herstellungsprozess eines Farbholzschnitts. Weit bekannt wurde Wölbing dann durch die Erfindung des »Buchomats «, der nach dem Vorbild des vor Jahrzehnten zuvor von Reclam eingesetzten Buchverkauf-Automaten in der Größe genormte Heftchen mit Text und Grafik anbietet. Der Buchomat wurde in einer kleinen Feier im Januar 1995 enthüllt. Bis 1997 wurden 22 Titel angeboten, zu jeweils 2 x 5 DM. Im Hinblick auf die Herstellungskosten und die enthaltenden Grafiken ein erstaunlich günstiger Preis! Aber Jürgen Wölbing hatte seine Erfindung unter das Motto »Kunst für Jedermann« gestellt. Neben Wölbing und Ehefrau Susanne arbeiteten namhafte Autoren und Künstler an diesem Projekt mit, unter anderem Robert Chariot, Mechthild Curtius, Olaf Hauke, Ingrid Eberspächer, Peter Rensch, Barbara Beisinghoff und Bernhard Jäger.
Susanne Melchert hat 2013 unter Mitarbeit des Pirckheimer-Mitglieds Sven Uftring (ASKU-MEDIA, Bad Nauheim) ein vielfarbig illustriertes Heft über Leben und Werk von Jürgen Wölbing herausgegeben (Autor: Friedhelm Häring). In diesem Jahr legt das Kunsthaus Hinter den Zäunen – wieder unter Mitarbeit von Sven Uftring – eine Darstellung des Kunsthauses und der Buchomat-Bücherei vor (Autor: Robert Chariot). Der Buchomat steht nunmehr im Klingspor-Museum, Offenbach. Frau Melchert bedauerte, dass die Flachdruckgrafik heute keine Rolle mehr spielt. Für die dankbaren Teilnehmer war es ein lehrreicher Abend mit vielen neuen Erkenntnissen.

Ferdinand Puhe

Diese Veranstaltung war
Donnerstag, 17. Mai 2018 - 19:00
Mit: 
Susanne Melchert
Hotel Krone
Landstraße 9 - 11
69493 Hirschberg-Großsachsen

Das Treffen beginnt um 19 Uhr mit einem Imbiß im Hotel Krone. Gäste sind herzlich willkommen.

Zuständige Regionalgruppe: 
Rhein-Main-Neckar