Sie sind hier

Achtung! Bericht in diesem Jahr virtuell: Rückblick - Ausblick, Erwerbungen 2020

Aktion

Der letzte Pirckheimer-Abend des Jahres der Berlin-Brandenburger Gruppe steht traditionell unter dem Motto „Rückblick, Ausblick – Erwerbungen des Jahres“.

Zurückzublicken gibt es in diesem Jahr nicht so sehr viel: Nach dem ebenfalls inzwischen traditionellen Start im Januar in der Staatsbibliothek Unter den Linden und dem wunderbaren Vortrag von Joachim Möller zu Illustrationen zu Gullivers Reisen, mussten auch wir unsere Aktivitäten für längere Zeit einstellen.

Immerhin konnte dann im August der musikalisch-literarische Sonntagstreff im Garten von Elke Lang in Spreewerden stattfinden und wir konnten – nun zwar mit Einschränkungen und strengen Hygienevorschriften – mit zwei weiteren Vorträgen in der Zentral- und Landesbibliothek in das zweite Halbjahr starten. Durch den Umzug vom „Kleinen Säulensaal“ in den deutlich größeren „Berlin-Saal“ waren die Abstandsregeln gut einzuhalten und die zugelassene Personenzahl ausreichend, so dass alle die kommen wollten auch kommen konnten. Die Abende mit Uta Schneider und Ulrike Stoltz = <usus> und Bernd Friedrich Schulz, der Kostbarkeiten aus seiner Sammlung präsentierte, waren gelungen und wurden von allen die dabei waren sehr genossen.

Leider hatte uns die Pandemie dann doch wieder so sehr im Griff, dass die weiteren Treffen bis zum Jahresende wiederum abgesagt werden mussten.

Immerhin, das Programm für 2021 ist fertig. Die Ankündigungen aller Veranstaltungen finden Sie hier auf der Homepage

Wir werden – hoffentlich! – einige der abgesagten Veranstaltungen nachholen können – großer Dank an alle die sofort bereit waren einen neuen Termin auszumachen – aber es gibt selbstverständlich auch neue, interessante Themen.

Hauptthema und Mittelpunkt des Dezember-Treffens sind aber die Neuerwerbungen, mit denen die Mitglieder in den vergangenen zwölf Monaten ihre Sammlungen bereichern konnten. Da dies nun auch nicht in der üblichen Form stattfinden konnte und um das Jahr nicht ganz so sang- und klanglos zu beenden wurde die Idee geboren, nach einer Möglichkeit zu suchen, die schönsten, liebsten, wichtigsten Neuerwerbungen auf andere Art und Weise mit den Sammlerinnen und Sammlern zu teilen. Es war zunächst ein Versuch, aber schon die ersten Reaktionen ermunterten die Initiatorin Umschau nach Möglichkeiten der technischen Umsetzung zu halten. Abel Doering – als Betreiber des Pirckheimer Blogs mit genügend Fachwissen und technischem Knowhow ausgestattet – fand ziemlich schnell eine Lösung und so kann man hier auf der Homepage die Sammlerfreuden mit anderen teilen. Auch wenn die Beteiligung noch ausbaufähig ist, die eingegangenen Beiträge zeigen schon jetzt die breite Palette der Sammlungen und Sammelleidenschaften ganz gut und es ist auch weiterhin möglich, seine Sammlerfreuden zu teilen.

Auch wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, zögern Sie nicht Ihre liebste Neuerwerbung vorzustellen. Ein kurzer Text und ein Bild dazu sind schon ausreichend – es darf aber auch mehr sein.

Alles dann per E-Mail an suckow@pirckheimer-gesellschaft.org oder an blog@pirckheimer-gesellschaft.org oder auch analog und mit der Post an Ninon Suckow (die Adresse finden Sie im Sammlerverzeichnis oder auf unserem Jahresprogramm), ich leite das dann in der entsprechenden Form weiter.

Auch wenn Sie sich in diesem Jahr nicht – oder noch nicht – an dieser Aktion beteiligen möchten, stellt sich die Frage: finden Sie diese Form des Austausches gut und sollten wir die Möglichkeit beibehalten? Eine Antwort dazu würde mich sehr freuen.

Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie gesund, Ihre Ninon Suckow

 

 

 

 

 

 

Diese Veranstaltung war
Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 20:00
Mit: 
Berlin-Brandenburger Gruppe der Pirckheimer-Gesellschaft
Zuständige Regionalgruppe: 
Berlin-Brandenburg