Sie sind hier

Marginalien Archiv

221. Heft | 01/2016

Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.
Herausgegeben von der Pirckheimer-Gesellschaft.

221. Heft · 2016

Umfang: 102 Seiten, 1 Blatt.
Format: 14 x 23,3 cm.
Inhalt: Offsetdruck.
Einband: Fadengeheftete Klappenbroschur.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Anita Kühnel: Urbane Räume – Der Grafiker Wolfgang Leber.
  • Wolfgang Schlott: Ein fragwürdiger Gast im anderen Zoo. Edward Goreys verschrobene Bildgeschichten und skurrile Illustrationen.
  • Sebastian Hennig: Zum Tod des Zeichners und Illustrators Ernst Lewinger.
  • Ferdinand Puhe: Zum Tod von Otto Rohse.
  • Matthias Gubig: Druck und Freude. Dreißig Jahre Quetsche.
  • Klaus Völker: Der Dichter Max Herrmann-Neisse.
  • Bernt Ture von zur Mühlen: Gustav Freytag als Kriegsberichterstatter im Deutsch-Französischen Krieg.
  • Harald Kretzschmar: Karl Holtz. Mit drei Zeichenstilen ein Jahrhundertzeichner.
  • Till Schröder: Nordisch by Nature. Das Leben von Olaf Gulbransson, Edvard Munch und Kurt Schwitters in gradiosen Graphic Novels.
  • Manfred Krause: Ein Haus im Geist der klugen Köpfe. Max Lingner in Berlin-Niederschönhausen.
  • Rezensionen
    • Thomas Reinecke: Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches.
    • Dieter Schmidmaier: Leichenpredigten als Medien der Erinnerungskultur.
    • Konrad Hawlitzki: »Sie machen eine so vorzügliche Monatsschrift.« Die Geschichte der Neuen Deutschen Literatur (NDL).
    • Ferdinand Ruhe: Wiederentdeckung zweier Wiener Künstler – Carry Hauser und O.R. Schatz.
    • Elke Lang: Feuilletons zur Literatur als Leseanregung. Klaus Bellins Bankett für Dichter.
    • Dieter Schmidbauer: Über die Poetiken des Blätterns.
    • Carsten Wurm: Geschichte des deutschen Buchhandels im Dritten Reich.
  • Aus der Pirckheimer-Gesellschaft
  • Nachrichten für Bücher- und Graphikfreunde.
  • (Typographische Beilage) Max Herrmann-Neiße: Joseph Roth (Erstdruck).
  • (Graphische Beilage) Wolfgang Leber: Stehender Akt (Holzschnitt, geschnitten 1977).
highlight