Sie sind hier

Marginalien Archiv

201. Heft | 01/2011

Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.
Herausgegeben von der Pirckheimer-Gesellschaft.

201. Heft · 2011

Umfang: 112 Seiten.
Format: 14 x 22,5 cm.
Inhalt: Offsetdruck.
Einband: Fadengeheftete Broschur mit Umschlag.

Inhaltsverzeichnis

  • Roland R. Berger: Rainer Ehrts Künstlerbücher.
  • Jörg-Heiko Bruns: Horst Peter Meyers Künstlerbücher und Blätter zur Literatur.
  • Lothar Lang: Gabriel von Max – vergessener Malerstar aus dem 19. Jahrhundert.
  • Helma Schäfer: Le Livre de Demain. Mechthild Lobisch zum 70. Geburtstag.
  • Bernd-Ingo Friedrich: Wo das Bibliographieren zum Vergnügen wird. Die Kinderbuchsammlung von Oskar Roesger im Museum Bautzen.
  • Peter Arlt: Bebilderung des Flures oder Wie zwischen Dürer und Mattheuer ein Herfurth geriet.
  • Hans-Jürgen Wilke: Franz Pfemfert und Die Aktion. Eine Sammlung und ihre Präsentation im Internet.
  • Ursula Lang: Buchleute von einst. Die Jury »Schönste Bücher« in Leipzig, von Dieter Goltzsche gesehen.
  • Rezensionen
    • Inge Stuhr: Max Schwimmer. Eine Biographie. Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem Max-Schwimmer-Nachlaß der Stadtbibliothek Leipzig. (Elke Lang)
    • Bernt Ture von zur Mühlen: Hoffmann von Fallersleben. Biographie. (Carsten Wurm)
    • Bernd-Ingo Friedrich: Tafeln wie Fürst Pückler. Ein unterhaltsames Kochbuch. / Bernd-Ingo Friedrich: Hat er? Oder hat er nicht? Fürst Pückler und die Frauen. (Konrad Hawlitzki)
    • Else Lasker-Schüler. Die Bilder. Hrsg. v. Ricarda Dick. (Thomas Reinecke)
    • Heinrich Mann: Essays und Publizistik. Kritische Gesamtausgabe. Hrsg. von Wolfgang Klein, Anne Flierl und Volker Riedel. (Klaus Bellin)
    • Seitenweise. Was das Buch ist. Hrsg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter und Peter Plener. (Jürgen Engler)
  • Aus der Pirckheimer-Gesellschaft
  • Nachrichten für den Bücher- und Graphikfreund.
  • (Typographische Beilage) Vom Wunderrabbi, Blümele Rosenstiel und dem Nilpferd. Aus einer Sammlung jüdischer Witze.
  • (Graphikbeilage) Dieter Goltzsche: Bruno Kaiser während einer Sitzung der Jury »Schönste Bücher« in Leipzig. Nyloprint. Druck: Harald Weller, Berlin.