Sie sind hier

Marginalien Archiv

177. Heft | 01/2005

Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie.
Herausgegeben von der Pirckheimer-Gesellschaft.

177. Heft · 2005

Umfang: 120 Seiten.
Format: 14 x 22,5 cm.
Inhalt: Offsetdruck.
Einband: Fadengeheftete Broschur.

Inhaltsverzeichnis

  • Reiner Laabs: »… eine ganz zwanglose Vereinigung«. Hundert Jahre Berliner Bibliophilen Abend.
  • Dieter Gleisberg: »… wie das Werden einer Ähre aus dem Getreidekorn«. Betrachtungen zum Begriff und Wesen der Graphik. Vortrag zum Jahrestreffen 2004 der Pirckheimer-Gesellschaft in Altenburg.
  • Reante Müller-Krumbach: Mitwirkung im Widerspruch. Der Utopia-Verlag und das Staatliche Bauhaus in Weimar. Mit einer Verlagsbibliographie.
  • Konrad Hawlitzki: Serapion vom See. Ein Verlag für E.T.A. Hoffmann.
  • Michael Faber: Hermann Naumann zum 75. Geburtstag.
  • Ferdinand Puhe: Peter Zitzmann und seine Nürnberger schPeZi-Presse.
  • Herbert Kästner: Schillers Nathan.
  • Lothar Lang: Letzter Gruß für Hans Marquardt.
  • Steffen Dietzsch und Leila Kais: Zum Tod des Antiquars Albi Rosenthal.
  • Friedhilde Krause: Zum Tode des polnischen Buchwissenschaftlers und Bibliothekars Jan Pirozynski.
  • Rezensionen
    • Alfred Traugott Mörstedt: GESAGT – GETAN. Die Verbeugung nach dem Salto mortale. Texte und Grafik zum 80. Geburtstag von ATM. (Hans-Udo Wittkowski)
    • Max Schwimmer: Briefe und Tagebücher. (Ernst Braun)
    • Klaus Zylla. Bilder und Künstlerbücher in der Sammlung Würth. (Wolfgang Schlott)
    • Gunter Quarg: Vom Kettenbuch zur Collage. Bucheinbände des 15. bis 20. Jahrhunderts. (Konrad von Rabenau)
    • Uwe Czubatynski: Kirchengeschichte und Landesgeschichte. (Elke Lang)
  • Aus der Pirckheimer-Gesellschaft
  • Nachrichten für den Bücher- und Graphikfreund.
  • (Beilage) Walter Kemsys, Zwanzig Jahre Bücherkarren. Erinnerungen eines »fliegenden Buchhändlers«.